Menü

Designer des Monats: Mademoiselle Kiki

Designer des Monats: Mademoiselle Kiki

Wenn Sarah alias Mademoiselle Kiki zeichnet, dann meistens Motive aus Natur und Tierwelt. Die Freude am Zeichnen begleitet Sarah schon seit frühesten Kindertagen, und seit knapp einem Jahr überzeugt sie damit auch auf dem Spreadshirt-Marktplatz. Sogar eine Spitzenplatzierung in einem unsere Design-Wettbewerbe hat ihr Talent ihr schon beschert. Über Inspiration, Erfolgstipps und Zukunftspläne berichtet Mademoiselle Kiki in unserem Interview.

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Designer des Monats: Bad Bugs

Designer des Monats: Bad Bugs

Philipp Rietz heißt der Designer des Monats – oder sollen wir besser sagen: des Jahrzehnts. Fast so lange ist er unter seinem Künstlernamen „Bad Bugs“ schon auf Spreadshirt aktiv und gehört zu den erfolgreichsten Designern. Schon 2013 durften wir ihn an dieser Stelle vorstellen. Wie er so erfolgreich wurde und was ihn neben seiner Kreativität auszeichnet, verrät er es Euch gleich selbst. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Designer des Monats: Tati Alecrim

Designer des Monats: Tati Alecrim

Tatiana Gaspar alias Tati Alecrim mag es dezent. Während andere Illustratoren so viele Farben wie möglich in ihre Designs einfließen lassen, reicht ihr ein einfacher schwarzer Stift. Der Erfolg gibt ihr Recht, denn Tatianas Designs sind schnell zum absoluten Verkaufsrenner auf dem Spreadshirt-Marktplatz geworden. Und als wäre das noch nicht beeindruckend genug, ist Tatiana nebenbei auch noch ein absolutes Social-Media-Talent. Sie nutzt geschickt ihre Präsenz auf den unterschiedlichen Plattformen um Verkäufe bei Spreadshirt zu generieren. Im Interview gibt sie wertvolle Tipps für alle, die auch erfolgreich ins Design-Geschäft bei Spreadshirt einsteigen wollen.

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Designer des Monats: Things People Say

Designer des Monats: Things People Say

Mike Joos alias Things People Say gehört zu den alten Hasen unter den Spreadshirt-Designern. Seit fast fünf Jahren präsentiert und verkauft er seine Designs erfolgreich in drei verschiedenen Showrooms, die ganz unterschiedliche Nischen bedienen. So hat er immer ein offenes Ohr für seine Kunden und bleibt gleichzeitig sich selbst treu. Und er beweist: Egal woher man kommt und was man tut – mit der richtigen Herangehensweise wird’s ein Erfolg.

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag