Spreadshirt Newsroom

Typographie und gute Ideen für nebenberuflichen Verdienst

Schoenmacher ist Designer des Monats Januar bei Spreadshirt

Spreadshirt kürt Schoenmacher zum Designer des Monats Januar. Der 34-Jährige ist hauptberuflich als Grafiker tätig und verdient seit 2011 bei der E-Commerce-Plattform nebenberuflich Geld mit seinen Motiven. Er bietet seine Ideen sowohl in einem eigenen Spreadshirt-Shop als auch über den Spreadshirt-Marktplatz an.

„Meine Leidenschaft für Schrift ist mit etwa 16 Jahren entstanden, als ich begonnen habe, mich mit ein paar Freunden für Graffiti zu interessieren. Für mich sind ganz klar Sprüche eine Möglichkeit, diese Leidenschaft für Typographie auszuleben“, erklärt Schoenmacher, der verschiedene Dienste ausprobiert hat. „Ich habe auch andere bekannte Plattformen und Wege zum Veröffentlichen von Designs getestet. Für mich war allerdings schnell klar, dass Spreadshirt mir am besten liegt. Mir gefällt, dass es einfach und übersichtlich ist, Motive zu veröffentlichen“, begründet er seine Entscheidung, einer der 70.000 aktiven Partner von Spreadshirt zu werden.

Weiterlesen

Spreadshirts Spin-off Pixel Cotton im neuen Outfit

Merchandising-Plattform für Gamer ist exklusiver Partner der DreamHack in Leipzig

Das E-Commerce-Unternehmen Spreadshirt relauncht seine Merchandising-Plattform für Gamer im neuen Design und mit neuen Features. Das Spin-off Pixel Cotton ist eine Inhouse-Entwicklung des Gaming-Teams von Spreadshirt und hat sich komplett der Gamer-Welt verschrieben. Nach dem erfolgreichen Soft Launch im Sommer 2016 wurde Pixel Cotton mit wertvollem Feedback aus der Gaming-Community überarbeitet.

Neue Bildsprache als Teil des Relaunches von Pixel Cotton

Neue Bildsprache als Teil des Relaunches von Pixel Cotton

Weiterlesen

Neuer Partnerbereich revolutioniert internationales Verkaufen bei Spreadshirt

Investitionen in die Technologie der E-Commerce-Plattform

Schneller, einfacher und internationaler können Spreadshirt-Partner ab sofort ihre Ideen verkaufen. Die E-Commerce-Plattform investierte in den letzten Monaten massiv in ihre Basistechnologie und launcht nun einen neuen Partnerbereich. In dieser Kommandozentrale erstellen die Partner neue Shops, verwalten ihre Ideen und Produkte. Spreadshirt ist die einzige E-Commerce-Plattform, die drei Modelle vereint: White-Label-Shops, Marktplätze sowie Personalisierung mit dem Design-Tool.

„Der neue Partnerbereich ist das Herz von Spreadshirt, weil unsere Partner und ihre Ideen das Fundament unserer Plattform sind“, erklärt CEO Philip Rooke. „Mit diesem Launch kommen wir unserer Vision ein entscheidendes Stück näher: Wir möchten es ermöglichen, Ideen in 60 Sekunden weltweit zu teilen und zu verkaufen.“

sprd_partner-area_de

Spreadshirts neuer Partnerbereich: bis zu 40 Produkte lassen sich mit wenigen Klicks auf einmal erstellen.

Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist Internationalität. Ab sofort werden neue Designs nicht nur auf dem Heim-Marktplatz eines Partners veröffentlicht, sondern automatisch geprüft und auf den übrigen 14 europäischen Marktplätzen angeboten. Dies vervielfacht die Auswahl für die Endkunden und maximiert den Umsatz für Spreadshirt-Partner. Weiterlesen

Spreadshirt gut aufgestellt für das internationale Weihnachtsgeschäft

Neue Produkte und zahlreiche Farberweiterungen ergänzen das Sortiment zum Start in die wichtigsten Wochen des Jahres

Spreadshirt nimmt 23 neue Produkte sowie zahlreiche Farbergänzungen ins Sortiment auf und ist damit gut gerüstet für das Weihnachtsgeschäft. Neben neuer Kleidung für Männer, Frauen und Kinder bietet das E-Commerce-Unternehmen auch spezielle Weihnachtsprodukte an. Diese eignen sich hervorragend als personalisierbare Geschenke. Mit der Aufstockung werden die Produktpaletten in Europa und Nordamerika weiter einander angeglichen. Spreadshirt entspricht damit den Wünschen der Shopbetreiber und Designer, die ihr Merchandising weltweit anbieten und auf ein vergleichbares Sortiment zurückgreifen wollen.

Bildschirmfoto 2016-11-29 um 11.31.41

Weiterlesen