Menü

Designs in ausgewählten Ländern und Sprachen verkaufen – so geht’s!

Designs in ausgewählten Ländern und Sprachen verkaufen – so geht’s!

Nehmen wir an, Du lebst in Deutschland. Dann hast Du Dich bestimmt für den Spreadshirt-Marktplatz auf der .de-Domain registriert. Damit verkaufst Du Deine Designs standardmäßig auf dem deutschen Marktplatz. Das bedeutet, dass Deine Zielgruppe wahrscheinlich in Deutschland lebt, Deutsch spricht und versteht. So weit, so typisch. Doch was ist, wenn Du Dich mit Deinen Designs eher an eine französischsprachige Zielgruppe in Frankreich richten möchtest?

Einen zweiten Account auf unserem französischen Marktplatz zu eröffnen, ist nicht wirklich eine Option. Denn das hat mehrere Nachteile: Zwei Accounts müssen gepflegt, Designs doppelt hochgeladen und Metadaten müssen übersetzt werden. Außerdem widerspricht diese Vorgehensweise unserer Single Account Policy.

Ausgangssprache ändern und neue Marktplätze erobern

Doch das ist ab sofort Geschichte. Denn jetzt kannst Du ganz einfach die Standardsprache für Deine Designs ändern – und damit auch einen anderen primären Marktplatz festlegen. Klicke dafür einfach auf der Metadaten-Seite den „Ändern“-Link neben der aktuellen „Standardsprache“ und wähle anschließend die Sprache, die am besten zu Deinem Design passt. Sobald Du die neue Standardsprache für das Design festgelegt hast, kannst Du die Metadaten in der neu gewählten Sprache ausfüllen. Achte aber bitte unbedingt darauf, für die Metadaten wirklich die neu gewählten Sprache zu nutzen, sonst werden Deine Designs nicht gefunden. Danach veröffentlichst Du das Design wie gewohnt.

Hinweis: Die Möglichkeit, die Standardsprache Deines Designs zu ändern, richtet sich vor allem an Designer*innen mit klar definierten Zielgruppen in anderen Sprachen. Darum solltest Du dieses Feature nur nutzen, wenn Du die neue Sprache gut beherrschst.

Hast Du Fragen zum neuen Standardsprachen-Feature oder Ideen, für welche Anlässe und Zielgruppen es sich besonders gut eignet? Dann lass es uns in den Kommentaren wissen. 

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ich fände es cool Designs für alle Länder konfigurieren zu können. Wenn diese also keine Texte oder nur leichte Worte enthalten. Bei einigen passiert das zwar im Hintergrund, scheinbar aber nicht immer.

Schreibe einen Kommentar