Menü

Adobe Illustrator: Bessere Designs durch eigene Pinsel

Adobe Illustrator: Bessere Designs durch eigene Pinsel

Designerin Carolina Matthes, bei Spreadshirt aktiv als VectorInk, zeigt Dir heute, wie Du mit ein paar Handgriffen zu einem selbst erstellten Pinsel in Adobe Illustrator kommst. Am Beispiel eines Kaninchen-Motivs wirst Du in diesem Tutorial zwei Pinsel für einen realistischen Fell-Effekt zaubern. Bereit? Los geht‘s!

Hier das Design Hasi von Carolina, das mithilfe der selbst erstellten Pinsel entstanden ist:
Hasi-1

Der erste Schritt im Illustrator besteht darin,  das Pinselfenster zu öffnen, sodass es auf der Arbeitsfläche liegt. Entferne zunächst alle nicht benutzten Pinsel zwecks Übersichtlichkeit. Danach erstelle eine Linie (Pinsel, erstes Bild unten) mit dem Zeichenstift-Werkzeug. Spiele mit den Anfassern, bis der Pinselstrich spitz auslaufende Enden und weiche Übergänge zu einer dicken Mitte aufweist, sprich: bis er wie ein Fellhaar aussieht.

Ziehe den Pinsel mit gedrückter Maus in das Pinselfenster. Es öffnet sich sofort das Pinsel-Auswahlfenster.

„Ich wende den Pinsel nur selten im Nachhinein auf Konturen an, da ich das Fell auch sehen möchte, und ich die Flüssigkeit des Pinselwerkzeuges schätze“, sagt Carolina.  Je nachdem wie leistungsstark Dein Computer ist, kannst Du im Idealfall so flüssig zeichnen wie auf Papier.

Wähle dann „Musterpinsel“  (Bild 2) und es öffnet sich das Fenster  „Optionen“. Gib dem Pinsel einen aussagekräftigen Namen, z. B. „Wimpern“. Wenn die Farbe beim Zeichnen automatisch übernommen werden soll, wähle unter „Einfärben“ die Methode „Farbtöne“. Für durchgängige Striche mit Höhen-/Breiten-Verhältnis 1:1 ist das die beste Wahl, aber experimentiere hier gerne etwas herum (Bild 3).

Hasi-5  Hasi-3Hasi-4
Wiederhole diese Schritte mit einem zweiten Pinsel.

Im Ergebnis kannst Du dann mit dem Pinsel in Illustrator sehr zügig und geschmeidig zeichnen, wie auf dem Zeichenblock.  So sehen dann die Pinselstriche aus:

Hasi-6 Hasi-7
Das eigentliche Fell entsteht dann folgendermaßen:

Zuerst wählst Du eine Basisfarbe. Dann versiehst Du die Außenlinien komplett mit Fellhaaren.

Hasi-9 Hasi-10

Mit unterschiedlichen Farbschattierungen bekommt das Fell eine viel lebendigere Struktur:

Hasi-11

Und das ist das Ergebnis:

Hasi-12
Wir bedanken uns bei Carolina Matthes für das Tutorial. Hast Du auch schon mal mit selbst erstellten Pinseln experimentiert? Was ist Deine Erfahrung? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar unter diesem Beitrag!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar