Menü

Mobil Einkaufen: Am liebsten Hoodies!

Mobil Einkaufen: Am liebsten Hoodies!

Trend Report Mobil

Spreadshirt-Nutzer sind immer häufiger mobil unterwegs ist, das ergibt die neuste Auswertung unserer Statistiken. Seit der Einführung unseres neuen Checkouts und für Smartphone optimierten Marktplatzes hat sich die mobile Conversion Rate verdreifacht.

Hoodies sind mobile Bestseller

Während T-Shirt-Bestellungen sowohl in Europa als auch in Nordamerika traditionell über den PC erfolgen, bestellen unsere Kunden Hoodies im Verhältnis öfter mobil. Accessoires wie Schürzen und Tassen werden dagegen weltweit am liebsten über den PC geordert. Beim Stoffbeutel unterscheiden sich die Kulturen: Während die Taschen in Europa knapp ein Prozent aller mobilen Bestellungen ausmachen, bestellten die Nordamerikaner in den letzten Monaten keine einzige mobil. Unabhängig vom Endgerät und dem Land der Bestellung gilt weiterhin: Der Top-Seller bleibt das T-Shirt für den Mann.

Mobile Besucher sind Frühaufsteher

Zwischen Mitternacht und 6 Uhr am Morgen greifen 38 Prozent der Besucher auf Spreadshirt mit dem Smartphone und 9 Prozent mit dem Tablet zu. Zwischen 7 und 8 Uhr sind sogar 50 Prozent aller Besucher mit mobilen Geräten auf der deutschen Plattform unterwegs. Diese Tatsache bestätigt, was Studien zur mobilen Nutzung seit langem postulieren: Den ersten Blick am Morgen werfen die Deutschen auf‘s Handy.

Der Blick auf die gesamte Woche verrät, dass Besucher am Wochenende sogar noch häufiger zum Smartphone oder Tablet greifen. Während unter der Woche durchschnittlich drei von zehn mit mobilen Endgeräten auf der Plattform unterwegs sind, kommen an Samstagen und Sonntagen gut vier von zehn Besuchern mobil vorbei.

Die Deutschen sind Smartphone-Bestellkönige

Doch mobil wird nicht nur gestöbert, sondern auch gekauft. So ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Produkt in den Warenkorb gelegt wird, bei einem mobilen Besuch doppelt so hoch wie über den PC. Am Abend wird um ein Viertel und am Morgen sogar doppelt so häufig mobil gekauft.

Vergleicht man die europäischen Bestellzahlen, so fällt auf: Die meisten Bestellungen über das Smartphone zwischen Mitternacht und 6 Uhr am Morgen werden in Deutschland getätigt. Die Briten führen mit einer Quote von 20 Prozent hingegen das Ranking der Tablet-Bestellungen zwischen 18 und 24 Uhr an.

Franzosen nehmen sich die meiste Zeit für Smartphone-Shopping

Wie zu erwarten verweilen die Europäer am längsten auf der Spreadshirt-Plattform, wenn sie darauf über den PC zugreifen. Knapp neun Minuten verbringen sie im Schnitt damit, sich auf den Marktplätzen umzuschauen oder im T-Shirt-Designer ein Produkt zu gestalten. Während sich die Verweildauer von Deutschen und Franzosen stark ähnelt, sind die Besuche der Briten wesentlich kürzer. Auffällig im europäischen Vergleich ist, dass sich die Franzosen deutlich länger mit der Plattform beschäftigen als der Rest, wenn sie über das Smartphone zu Besuch sind. Die Deutschen stechen dagegen im Europavergleich mit der längsten Verweildauer via Tablet hervor.

Wie sieht es bei Dir aus – kaufst Du Deine Hoodies mit dem Smartphone? Oder bestellst Du noch ganz „altmodisch“ via PC? Und welche Erfahrungen hast Du mit unserem mobilen Marktplatz gemacht?

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ich hab noch nichts gekauft…. obwohl ich seit 2 jahren designs mache… die mobile version ist ok. aber halt nur ok 🙂

  2. Das sich dieser Trend abzeichnen würde ist nichts, was überrascht.
    Daraus ergibt sich aber, das die Webseiten und deren Shops auch dafür optimiert sein müssen. Uuuuuuuuuunnndddd. Wann kommt die Spreadshirt – App für”s Smart – Win 8 usw?
    Gruß Hardy

Schreibe einen Kommentar