Umsatzziel deutlich übertroffen: Spreadshirt knackt 65 Mio-Grenze

2012 steigert das Unternehmen seinen Umsatz um 42 Prozent / Ausbau der Produktpalette und der Plattform soll in 2013 für weitere Wachstumsimpulse sorgen

Leipzig, 13. Februar 2013: Spreadshirt, Europas führende Clothing-Commerce-Plattform und drittgrößte in Nordamerika, bleibt weiterhin klar auf Wachstumskurs. So erzielte das global agierende Unternehmen mit Hauptsitz in Leipzig im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 65 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr (45,8 Millionen Euro) entspricht dies einem Zuwachs von 42 Prozent. „Mit dem Geschäftsverlauf sind wir überaus zufrieden, wir haben unser Umsatzziel für 2012 deutlich übertroffen“, kommentiert Spreadshirt CEO Philip Rooke. Das Unternehmen konnte seine Profitabilität stärken und so unter anderem einen neuen Standort vollständig mit eigenen Mitteln finanzieren.

„Spreadshirts globales Wachstum bestätigt, dass unsere Plattform und Services weltweit Endkunden und Marken gleichermaßen begeistern. Spreadshirt ist ein deutsches Unternehmen, dem es gelungen ist, international erfolgreich zu sein. Mittlerweile kommen drei von vier Bestellungen nicht aus Deutschland. Unsere Wachstumsraten nehmen weiter Fahrt auf und wir beginnen die Branche maßgeblich zu führen“, so Rooke weiter.

Wesentlicher Wachstumstreiber in 2012 war für Spreadshirt der nordamerikanische Markt. Von 14,5 Millionen (2011) auf 24,4 Millionen Euro (2012) erhöhte die Online-Plattform dort ihren Umsatz – ein Anstieg um 69 Prozent. Vor diesem Hintergrund eröffnete das Unternehmen im Oktober eine zweite Produktionsstätte in Henderson (Las Vegas, Nevada). Neben Kunden an der Westküste wird hierüber zudem Südamerika und Australien beliefert. Auch im Kernmarkt Europa verzeichnet Spreadshirt stark steigende Umsätze: Sie kletterten 2011/2012 von 31,3 auf rund 40,6 Millionen Euro (plus 30 Prozent). Forciert wurde das Wachstum hier insbesondere von Frankreich (plus 47 Prozent) und den DACH-Regionen (plus 33 Prozent).

Insgesamt orderten Kunden in 2012 rund drei Millionen Produkte bei Spreadshirt. Absatzstärkster Tag war dabei der 12. Dezember mit zirka 15.000 Bestellungen. Traditionell erzielt das Unternehmen im Weihnachtsgeschäft und damit im vierten Quartal einen Großteil seiner Umsätze. In den letzten drei Monaten des Jahres betrug der Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 24 Prozent.

Für 2013 rechnet Spreadshirt mit einem ähnlichen Wachstum. „2013 liegt unser Fokus wesentlich auf dem Ausbau unserer Produktpalette, der weiteren internationalen Expansion sowie der Weiterentwicklung und Vernetzung unserer Plattform mit neuen Partnern – dies wird uns einen weiteren Push geben“, prognostiziert Philip Rooke.

Weiterführende Links:

Bildmaterial in Druckauflösung:

Auf Anfrage stellen wir gern individuelles Bildmaterial in Web- und Druckqualität zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar