Spreadshirt zurück aus der Umkleidekabine: Jetzt mit neuem Logo

Leipzig/Boston, 28. Februar 2008 – Spreadshirt, die Kreativplattform für Kleidung, präsentiert sich ab sofort mit seinem neuen Logo “Lovetab” in der Öffentlichkeit. „Das Herz visualisiert die Liebe zum selbstgestalteten Produkt, die stilisierten Nähte erinnern an die Qualität maßgeschneiderter Kleidungsstücke und verweisen damit auf das hohe handwerkliche Niveau unserer Produktion. Beide Aspekte passen ausgezeichnet zu unseren Shoppartnern und Endkunden”, so Spreadshirt-CEO Jana Eggers. Entworfen wurde das Logo von dem schwedischen Designer Kim Larsen.

Mit “Lovetab” ist Larsen der Gewinner des Crowdsourcing-Wettbewerbs Open Logo Project 1.6, den Spreadshirt im vergangenen Jahr international ausgeschrieben hatte. In den letzten Wochen wurde der Entwurf durch Spreadshirts Grafikabteilung in Zusammenarbeit mit den Agenturen kocmoc.net und beau bureau weiterentwickelt und den Erfordernissen des Unternehmens angepasst. Ab sofort ist das Logo – ebenso wie der neue Slogan “your own label” – auf den Internetseiten des Unternehmens zu sehen. Alle weiteren Elemente des Erscheinungsbildes, wie die Unternehmensblogs, das Forum, Shops, Geschäftsunterlagen, Versandtaschen, Vistitenkarten etc., werden in den nächsten Wochen und Monaten Schritt für Schritt umgestaltet.

Mit dem Open Logo Project 1.6. griff Spreadshirt für die Suche nach einem neuen Unternehmenslogo bereits zum zweiten Mal auf die Kreativität seiner Community zurück. Mehr als 2.000 Designer aus über 40 Ländern besuchten das Projektblog des OLP, beteiligten sich mit eigenen Entwürfen, kommentierten und diskutierten in offener Atmosphäre. “Auch wenn es für uns aufwändig war, und definitiv mehr Stress als die Zusammenarbeit mit einer Agentur – das Ergebnis ist herausragend, es hat den Beteiligten Spaß gemacht, es hat uns Spaß gemacht. Was würde besser zur Marke Spreadshirt passen? Ginge es nicht um unser Firmenlogo, würde ich sagen: Wir würden es definitiv wieder machen”, kommentiert Brand Evangelist Andreas Milles.

Die Auswahl erfolgte in einem mehrstufigen Verfahren unter Beteiligung der Community, einer Expertenjury sowie der Spreadshirt-Mitarbeiter und des Managements. Designer Larsen setzte sich mit “Lovetab” gegen 2.800 konkurrierende Entwürfe durch. “Ich habe nicht damit gerechnet zu gewinnen. Als es dann tatsächlich so war, dachte ich erst, das wäre ein schlechter Scherz.” so Larsen über seinen Überraschungsgewinn. “Ich habe viel Herzblut in meine Arbeit gesteckt, und es fühlt sich großartig an, dass sie jetzt zum Erscheinungsbild eines Unternehmens gehört. Noch dazu bei einem kreativen und unverkrampften Unternehmen wie Spreadshirt.”

Bildmaterial zum Download:

Internet:

Über Spreadshirt:

Spreadshirt ist die Antwort auf den Wunsch nach individueller Kleidung und dem wachsenden Bedürfnis nach Personal Branding. Unsere Kunden sind:

Käufer. Ähnlich wie durch Tattoos, Handy Skins, oder eine Myspace-Webseite können Kunden zeigen, wer sie sind: durch das, was sie tragen. Durch eigen gestaltete T-Shirts, Sweatshirts, Jacken, Taschen, Accessoires.

Verkäufer. Mit Spreadshirt können Verkäufer ihre Kreationen anbieten, ohne sich über Lagerhaltung, Druck, Versand, Bezahlung und Kunden-Service Gedanken zu machen. Ein Spreadshirt-Shop kann sowohl kostenlos eingerichtet als auch betrieben werden.

Spreadshirt wurde 2002 in Leipzig ohne Fremdkapital gegründet und beschäftigt inzwischen mehr als 250 Mitarbeiter in Europa und den USA. Über 300.000 Shop-Betreiber weltweit nutzen Spreadshirt, darunter zahlreiche Unternehmen, Organisationen, Vereine, Künstler und Privatpersonen. Der meistbedruckte Artikel im Spreadshirt Sortiment ist: das weiße Comfort T. Darüber hinaus bedrucken und vertreiben wir für unsere Partner über 90 Produkte von Sweatshirts über Taschen bis hin zu Jacken. Seit 2006 gehört Europas größter kontinuierlicher T-Shirt-Design-Wettbewerb laFraise.de ebenfalls zu Spreadshirt. Die laFraise-Community wählt per Abstimmung ein Gewinner-Motiv aus, welches anschließend auf eine limitierte Auflage von 500 Shirts gedruckt wird.

Schreibe einen Kommentar