Spreadshirt testet TV

Auf die Sommeredition des Printkataloges folgt nun ein neuer TV Spot

Leipzig, 9. Juni 2011: Nach dem Erfolg im Printsektor geht Spreadshirt diese Woche mit einem eigenen TV Spot auf Sendung und testet damit einen weiteren Marketingkanal.

Für zwei Monate wird bundesweit ein eigens produzierter Werbespot der Plattform für personalisiebare Kleidung zu sehen sein. Gemeinsam mit D.C. Media Networks und der Produktionsfirma Full of Grace aus Berlin produzierte Spreadshirt einen 10 und einen 20 Sekünder. Diese laufen nun auf super RTL, VIVA und comedy central. Spreadshirt will so die Bekanntheit seiner eCommerce Plattform weiter steigern und Inspiration für das Gestalten individueller Kleidung bieten. Im Mittelpunkt des Spots steht das T-Shirt als Medium zum Ausdruck der eigenen Meinung.

Bis zum Ablauf der Testphase in zwei Monaten verzichtet Spreadshirt auf weitere Werbemaßnahmen in Verbindung mit der TV-Schaltung, um die Wirkung des Kanals besser messen zu können. “Der deutsche Spot ist für uns zunächst ein Test. Wenn es gut läuft, sind Kampagnen in anderen Märkten und weitere Spots geplant,” ergänzt Philip Rooke, CEO Spreadshirt.

Bereits zum Weihnachtsgeschäft im Dezember 2009 testete Spreadshirt erstmals Fernsehwerbung mit einem Spot auf Pro Sieben. Der Erfolg veranlasste die Plattform Anfang dieses Jahres das Konzept weiter zu entwickeln und den TV-Test nun fortzusetzen.

Weiterführende Links:

Bildmaterial zum Download in Druckqualität:

Auf Anfrage stellen wir gern weiteres individuelles Bildmaterial in Web- und Druckqualität zur Verfügung.

Über Spreadshirt
Spreadshirt ist die weltweite Plattform für personalisierbare Kleidung, über die im vergangenen Jahr mehr als 35.000 Shop Partner T-Shirts und Accessoires verkauften. Rund 300 Mitarbeiter arbeiten daran, die Ideen der Kunden auf Shirts zu bringen und verschickten 2010 über 1,5 Millionen T-Shirts.
Ohne Fremdkapitel wurde Spreadshirt im Jahr 2002 in Leipzig gegründet und ist heute in Europa und den USA tätig.Sie können Spreadshirt und die Menschen dahinter in den Spreadshirt Blogs, über Twitter, Flickr oder Facebook treffen.

Schreibe einen Kommentar