Spreadshirt stellt Unternehmenskommunikation neu auf

Dreiköpfiges Team ist verantwortlich für alle Belange der internen und externen Kommunikation auf nationaler und internationaler Ebene

Ab sofort steuert ein dreiköpfiges Team die weltweite Unternehmenskommunikation von Spreadshirt. Die Zentralisierung der Kommunikation im Leipziger Hauptquartier ist ein strategisch wichtiger Schritt für das E-Commerce-Unternehmen. Das Team berichtet an den Vorstandsvorsitzenden Philip Rooke und kann damit Innovations- und Entscheidungsprozesse direkt begleiten. Darüber hinaus wird durch das Trio die integrierte Kommunikation über verschiedene Kanäle hinweg – von Medienarbeit über PR hin zu digitalen Medien weiter gestärkt. Spreadshirt ist damit auf seinem Wachstumskurs kommunikativ top aufgestellt.

Die direkten Ansprechpartner für Journalisten und alle anderen Stakeholder sind Eike Adler, Anja Greulich und Mary Worch. Sie verantworten die interne und externe Unternehmenskommunikation aller drei Geschäftsbereiche: Merchandising Services mit dem Shopsystem SpreadShop, die internen und externen Marktplätze sowie die Personalisierung von Produkten im T-Shirt-Designer. Der Fokus der Medien- und PR-Arbeit liegt dabei auf Deutschland, Großbritannien und den USA.

Die Spreadshirt-Unternehmenskommunikation wird strategisch und operativ von Eike Adler (36), Global Head of Corporate Communications, geleitet. Neben ihrer Tätigkeit als Pressesprecherin für internationale Medien- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortet sie die PR-Arbeit auf dem amerikanischen Markt, ist Ansprechpartnerin für Awardeinreichungen und interne Kommunikation. Seit neun Jahren ist die Kommunikationswissenschaftlerin bei Spreadshirt in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Brand und Kommunikation tätig.

Als Corporate Communications Manager verantwortet Anja Greulich (36) die gesamte PR-Arbeit in Großbritannien, sowie die Themen Konferenzen und Influencer Relations. Sie ist darüber hinaus Ansprechpartnerin für alle lokalen Stakeholder. Bevor Anja Greulich zu Spreadshirt kam, war sie sechs Jahre PR-Beraterin bei der Kommunikationsagentur Westend PR in Leipzig. Dort betreute sie zahlreiche nationale sowie mitteldeutsche Unternehmen und Organisationen. Die Diplom-Übersetzerin studierte Journalistik sowie Englisch und Tschechisch an den Universitäten in Leipzig und Prag.

Mary Worch (33) übernimmt die neu geschaffene Position des Corporate Communications Specialist. Sie betreut nationale wie internationale Sponsorings und Events und hat ihren Arbeits-Schwerpunkt in den Gebieten Corporate Social Responsibility und Employer Branding. Mary Worch wechselte vor gut einem Jahr von pioneer communications, einem Unternehmen für strategische Kommunikation, zu Spreadshirt. Die studierte Kommunikationsmanagerin bringt vor allem E-Commerce- und Tech-Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit Global Playern wie Mozilla und Payback mit.

Das Team wird den Ausbau seines Netzwerkes mit relevanten Stakeholdern sowohl national als international forcieren und sich 2017 neben verschiedenen E-Commerce-Fachthemen und Veranstaltungen verstärkt dem 15. Geburtstag von Spreadshirt widmen.

Bildmaterial zum Download (jpeg)

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar