Spreadshirt-Kunden machen Druck: 17 km Flock und Flex

Ein Blick in die Baumwollstatistik: der Spreadshirt Trendreport, Teil 12

Die Spreadshirt Kunden haben entschieden: per Bestell-Button wählten sie “Flex” und “Flock” zu den beliebtesten Druckarten 2008. Bei diesen Verfahren werden Motive aus Folie geschnitten und unter Hitze auf Textil gepresst: leuchtend klare Farben ohne Verblassen sind das Resultat.

Das honorieren die Kunden: insgesamt 17,2 Kilometer Folie konnte die Spreadshirt-Druckerei 2008 in Motive für kreative Kleidung verwandeln. Das entspricht der Länge eines durchschnittlichen Staus auf der A1 oder der von knapp 2000 ausgerollten Haushalts-Aluminiumfolien.

Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen dem nordamerikanischen Markt und Europa: zwar nutzen die amerikanischen (72%) Spreadshirt-Kunden wie die europäischen (83%) vorwiegend Flex – die glatte, leuchtende Variante des Plottdrucks – jedoch vertrauen fast viermal soviele Europäer (14%) auf den Flock-Druck mit seiner samtigen, leicht erhabenen Textur. Unter den Flock-Liebhabern sind verdächtig viele Männer. Der mutmaßliche Grund: Flock ist die beste Methode, um Fußball-Trikots mit auffallend edlem Schriftzug zu gestalten. Die Folien-Farben weiß, schwarz und rot führen die Hitlisten auf beiden Seiten des Atlantiks an.

Wer Fotos aufs Shirt drucken will, kann ein Tintenstrahl-Verfahren ganz ohne Folie wählen: beim sogenannten Digital-Direkt-Druck, der in den USA 12 Prozent aller Drucke ausmacht, wird die Oekotex-zertifizierte Tinte direkt auf das Textil aufgebracht. In Europa wird derzeit jeder 200ste Druck im “Digi Direkt”-Verfahren in Auftrag gegeben.

Welcher Druck hält am längsten? Was für Textilien kommen für eine bestimmte Druckart in Frage? Welcher Druck bietet die höchste Farbbrillanz, welcher die meisten Farben? Diese und andere Fragen beantwortet Spreadshirts Überblick über die Druckarten.

Und weil Vertrauen gut ist, durch regelmäßige Kontrollen aber noch verstärkt wird, untersuchen Mitarbeiter in Spreadshirts Testlabor alle Druckarten auf Beständigkeit und Brillanz. Die Ergebnisse dieser Tests werden regelmäßig im Spreadshirt Firmenblog veröffentlicht.

Mit dem Trendreport informiert Spreadshirt in loser Folge über neueste Tendenzen im Universum der personalisierten Bekleidung. Für weiterführende Informationen können interessierte Journalisten sich gern mit Projektinitiator Tobias Huber unter der angegebenen Kontaktadresse in Verbindung setzen.


High-Res Bildmaterial zum Download:

Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage auch individuelles Material bereit.

Im Internet:

Schreibe einen Kommentar