Spreadshirt erweitert Vertriebskanäle um Cdiscount

Über 1.000 bewährte Bestseller zum Start auf französischem Online-Marktplatz verfügbar

Ab sofort nutzt Spreadshirt den französischen Online-Marktplatz Cdiscount als zusätzlichen Verkaufskanal. Insgesamt ist das E-Commerce-Unternehmen für bedruckte Kleidung und Accessoires damit auf neun externen Marktplätzen präsent – in Frankreich neben Cdiscount auch bei Amazon. Der weltweite Ausbau des Vertriebsnetzes ist ein wichtiger Teil der Wachstumsstrategie.

Screenshot Spreadshirt bei Cdiscount

„Jeder externe Marktplatz stellt uns vor andere Herausforderungen auf Kundenseite. So kaufen Käufer bei eBay oft nicht sofort, sondern beobachten Angebote und greifen erst bei Preissenkungen zu. Auch kontaktieren uns eBay-Kunden vor dem Kauf wesentlich häufiger als Amazon-Kunden. Zudem hat jeder Marktplatz seine eigenen Gesetze für Verkäufer, etwa mehr oder weniger starke Vorgaben zur Angebotserstellung oder das Thema Verkäufergebühren. Auch Cdiscount gilt es nun zunächst kennenzulernen, um als Marktplatz-Händler dort erfolgreich zu werden“, erläutert Tino Liebich, Global Head of External Marketplaces bei Spreadshirt. Bei Cdiscount startet Spreadshirt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft mit über 1.000 Produkten, die zu den Bestsellern auf dem Spreadshirt-Marktplatz gehören.

Im Jahr 2016 hatten externe Marktplätze einen Anteil von 5% am Gesamtumsatz von Spreadshirt. Für 2017 zeichnet sich ein starkes Wachstum des Bereiches ab. „Mit etwa 50% über Vorjahr gehen wir sehr zuversichtlich ins Weihnachtsgeschäft“, so Tino Liebich. „In naher Zukunft liegt das Hauptaugenmerk auf der Optimierung unserer neun externen Marktplätze. Bei Produktauswahl, Präsentation und Preisgestaltung sehen wir noch Potenzial. Perspektivisch geplant sind weitere Expansionsschritte, beispielsweise der Aufbau zusätzlicher Länder-Stores bei für uns sehr erfolgreich laufenden Marktplätzen wie eBay und Amazon“, blickt Tino Liebich voraus.

Spreadshirt auf externen Marktplätzen – Eine Übersicht

Auf folgenden neun Marktplätzen ist Spreadshirt weltweit aktiv:

  • Amazon: Deutschland, Frankreich, UK, USA
  • eBay: Deutschland, USA
  • Sears: USA
  • Rakuten: USA
  • Cdiscount: Frankreich

Bildmaterial zum Download:

Weiterführende Links

Über Cdiscount
Cdiscount wurde 1999 gegründet und ist heute eine Tochtergesellschaft von Cnova N. V., der E-Commerce-Abteilung der Casino-Gruppe. Cdiscount hat mehr als 16 Millionen Kunden – jeder dritte französische Online-Einkäufer also. Eine Besonderheit an Cdiscount ist die Multi-Channel-Strategie, die auf einem Vertriebsnetz von 18.500 Paket-Abholstellen beruht. Derzeit verkaufen 11.000 Verkäufer aus über 150 Ländern über Cdiscount – Tendenz steigend.

Schreibe einen Kommentar