Spreadshirt bläst zur weltweiten Logo-Jagd!

Leipzig & Boston – 23. August 2007: Ab heute lädt Spreadshirt Kreative aus aller Welt zu einem Designwettbewerb um das neue Unternehmenslogo ein! Alle Interessierten können Logoentwürfe einreichen, die von einer Expertenjury, anderen Designern und der Spreadshirt Community kommentiert und beurteilt werden.

Das Open Logo Project 1.6 ist bereits der zweite Wettbewerb, in dem Spreadshirt für das Design eines neuen Logos auf die Kreativität der Masse setzt. Der erste Wettbewerb dieser Art fand vor 1,6 Jahren statt und konzentrierte sich auf Deutschland und Frankreich. Damals wurden von über 600 Designern mehr als 1000 Vorschläge eingereicht. In der Neuauflage des Wettbewerbes, OLP 1.6, werden jede Woche die besten Entwürfe prämiert, die sich für das große Finale qualifizieren. Wer am Wettbewerb teilnehmen, eingereichte Vorschläge kommentieren oder auch einfach nur reinschnuppern möchte, kann das hier: https://olp.spreadshirt.net.

“Ja, uns ist klar, dass es manchen verrückt vorkommen wird, ein Logo nach nur zwei Jahren wieder auszutauschen. Und, nein, das ist kein Trick für mehr Publicity”, sagt Jana Eggers, Spreadshirt CEO. “Wir haben schon einen neuen Slogan, der besser als der bisherige vermittelt, was wir tun, und jetzt ist es an der Zeit, auch ein Logo zu finden, das ihn besser unterstreicht.”

Um besser zu verstehen, was Spreadshirt als Marke in den Augen von Mitarbeitern, Shoppartnern sowie gegenwärtigen und potenziellen Kunden ausmacht, hat das Unternehmen mit einer Agentur für internationale Markenbildung zusammengearbeitet. Ergebnis von Studien in den genannten Gruppen war es, dass der Slogan “your own label” die Mission des Unternehmens, die “weltweite Kreativplattform für Kleidung” zu werden, widerspiegelt. Dieser Slogan ist besser geeignet, Spreadshirts Geschäftskonzept sowie die Ziele seiner Kunden und Shoppartner zu repräsentieren. Nachdem über den neuen Slogan entschieden wurde, war es für Spreadshirt ein logischer Schritt, sich für ein passendes Logo erneut an seine Community zu wenden. “Ich weiß, wie talentiert unsere Community ist, und kann es gar nicht erwarten, die Ergebnisse ihrer Kreativität zu Gesicht zu bekommen”, ergänzt Eggers.

Der Wettbewerb läuft vom 27. August bis zum 14. Oktober. Neben den teilnehmenden Designern und der Spreadshirt Community wird auch eine wachsame Expertenjury die eingereichten Entwürfe beurteilen. Dazu gehören:

  • laFraise – Spreadshirts ständiger T-Shirt Design Wettbewerb, der als Preis ein Exemplar von allen T-Shirts anbietet, die nächstes Jahr gedruckt werden
  • Branded – Spezialisten für internationale Markenbildung
  • Dr. Frank Piller – Fachmann für Open Innovation & Mass Customisation
  • ISO50 – angesehener Grafikdesigner und Allround-Genie
  • Computerlove – europäische Community für Kreative

Der Siegerentwurf wird mit dem 2.6GHz Macbook Pro und 3.000 Euro in bar honoriert. Außerdem wird jedes Jurymitglied einen Zusatzpreis anbieten. Insgesamt gibt es zehn verschiedene Preise im Wert von 14.000 Euro zu gewinnen. “Wir werden die Zusatzpreise nutzen, um herausragende Ideen, Teamarbeit, Community-Lieblinge und anderes zu würdigen”, fügt Adam Fletcher, OLP-Projektmanager, hinzu. “Selbst wenn du am Ende nicht gewinnst, hast du die Chance, diverse weitere Preise abzuräumen, eine Menge Zeit zu verschwenden anderen Designern bei der Arbeit zuzusehen und viel dabei zu lernen.”

Schreibe einen Kommentar