Spreadshirt launcht in-house entwickelte App für Partner

Mobiler Helfer für Statistiken in Echtzeit

Ab sofort haben Spreadshirts Partner ihre Statistiken mit der neuen Spreadshirt-App in Echtzeit im Blick. Die „SpreadApp“ ist in 12 Sprachen für Android und iOS erhältlich. Sie wurde vollständig inhouse entwickelt.

“Wir haben in eine komplett neue App investiert, um unseren Partnern eine adäquate Experience auf ihren mobilen Endgeräten zu bieten. Während sich die Vorgängerversion noch eher wie ein separates Werkzeug anfühlte, transportiert die neue App die Usability, die Spreadshirts Partner aus unseren Desktop-Anwendungen gewohnt sind – wie aus einem Guss“, fasst CTO Guido Laures zusammen.

Screenshot der Spreadshirt App für Partner SpreadApp

Screenshot der SpreadApp

Seit September 2019 hatten bereits 200 Spreadshirt-Partner Gelegenheit, die App in der Betaversion ausführlich zu testen. Ihre Erfahrungen und Wünsche flossen in die nun gelaunchte Version ein.

SpreadApp – Features und Verbesserungen auf einen Blick:
  • Übersicht über Guthaben und anstehende Auszahlungen
  • Analyse von Bestseller-Produkten und beliebtesten Designs
  • erweiterte Filteroptionen nach Vergütungsarten, Produkten, Designs und Lieferländern
  • verbesserte Bedienfreundlichkeit
  • erhöhte Sicherheit
  • komfortabler Login durch QR-Code in der Desktop-Version des Partnerbereiches

“Die SpreadApp eröffnet unseren Partnern neue Möglichkeiten zur Optimierung ihres Angebots und damit auch ihrer Verkäufe“, erklärt Michael Johannes, Commercial Director Merchandising Services bei Spreadshirt. „Besonders spannend kann es zum Beispiel sein, die Verkäufe aus der Perspektive der einzelnen Versandländer zu analysieren und so das Angebot zu lokalisieren.“

Über Spreadshirt verkaufen aktuell etwa 100.000 Partner ihre Ideen. Sie nutzen entweder den Spreadshirt-Marktplatz, um Designs weltweit anzubieten oder betreiben einen Spreadshop. Spreadshop ist ein führendes Online-Shopsystem, mit dem Shopbetreiber völlig kosten- und risikofrei Merchandise gestalten und unter einer eigenen URL verkaufen können.

Bildmaterial zum Download:

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar


*

Ich stimme zu