Modische Überraschung für Leipzigs Kleinste zum Internationalen T-Shirt-Tag

Spreadshirt packt 200 T-Shirts in die Babybox der Stadt Leipzig

Leipzig, 21. Juni 2013: Am 21. Juni ist Internationaler T-Shirt-Tag. Aus diesem Anlass gibt Spreadshirt 200 Baby-T-Shirts für die jüngsten Leipzigerinnen und Leipziger aus. Eltern, die sich in den nächsten Tagen die Babybox im Familieninfobüro der Stadt Leipzig abholen, finden darin ein T-Shirt mit lustigem Leipzig-Spruch – solange der Vorrat reicht. Oberbürgermeister Burkhard Jung nahm heute die ersten 50 T-Shirts von Spreadshirt-CEO Philip Rooke entgegen.

„Made in Leipzig“, „L.E. – Neu in der Stadt“ und „Leipzig! Ich zeig´ dir, was ich drauf hab´“ sind die Motive, die bald in den Krabbelgruppen der letzte Schrei sein werden. Die T-Shirts sind weiß, grün und orange, damit sowohl Jungen als auch Mädchen sich freuen können.

„Wir rufen am T-Shirt-Tag jeden zum Mitmachen auf“, sagt Philip Rooke, CEO von Spreadshirt. Die E-Commerce-Plattform hat in diesem Jahr das Motto „My shirt, My voice“ (Mein Shirt, meine Stimme) ausgegeben. „Der T-Shirt Tag ist ein Tag für alle Fans des wohl universellsten und zugleich auch individuellsten Kleidungsstücks. Jeder kann damit seine Botschaft in die Welt tragen. Und nun  können auch die Kleinsten zeigen, dass Leipzig ihre Stadt ist.“ Weltweit wird der T-Shirt-Tag, der 2008 von T-Shirt-Fans in Berlin und Leipzig in Leben gerufen wurde, am längsten Tag des Jahres mit Picknicks, Modenschauen, Flohmärkten und vielen anderen Ideen gefeiert. In Berlin, Barcelona, Manchester, Boston, Greensburg, New York, Mykonos, Thessaloniki, Wien, Oslo, Prag und Kiew gab es in den letzten Jahren kreative Events und Aktionen.

Schreibe einen Kommentar