Mit Genuss bei der Arbeit:

Spreadshirt unter den 100 besten Arbeitgebern Deutschlands

Leipzig/Berlin, 20. Februar 2008 – Arbeiten bei Spreadshirt ist das reine Vergnügen. Jedenfalls fast: Laut der Studie Great Place To Work® gehört das Unternehmen mit Sitz in Leipzig zu den 100 besten Arbeitgebern Deutschlands. „Die Unternehmensführung hat entschieden, an der Studie teilzunehmen, um die Mitarbeiter selbst Spreadshirts Leistung als Arbeitgeber beurteilen zu lassen. Es ist eine große Ehre, dass wir es dadurch auf die Top-100-Liste geschafft haben”, kommentiert CEO Jana Eggers.

Great Place to Work®, ins Leben gerufen durch das gleichnamige US-amerikanische Institut im Jahr 1991, gilt als die renommierteste Untersuchung zum Thema Arbeitplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität in Europa und Nordamerika. In Deutschland fand die Studie zum sechsten Mal statt und wird vom Great Place to Work® Institute Deutschland, vertreten durch das Forschungsunternehmen psychonomics AG, durchgeführt. Insgesamt hatten in diesem Jahr über 250 Unternehmen mit einer Mindestgröße von 50 Mitarbeitern teilgenommen.

In dem Konzept, das der Studie zugrunde liegt, wird Vertrauen – mit den Dimensionen Glaubwürdigkeit, Respekt und Fairness – als entscheidendes Kriterium für ein gutes Arbeitsklima hervorgehoben. Weitere wichtige Faktoren sind Stolz und Teamorientierung. Erhoben wird mittels eines zweiteiligen Forschungsdesigns: Einerseits nehmen die Mitarbeiter des Unternehmens an einer anonymen schriftlichen Befragung teil (Trust Index®), andererseits gibt das Unternehmen in einer sogenannten Culture Audit® über interne Maßnahmen und Programme zur Verwirklichung der genannten Werte Auskunft. Die Platzierung in der Rangliste wird nach einem standardisierten Verfahren ermittelt, in das der Trust Index® zu zwei Dritteln und die Culture Audit® zu einem Drittel einfließen.

Die Befragung der Spreadshirt-Mitarbeiter ergab unter anderem, dass 83 Prozent auf die Leistungen des Unternehmens stolz sind. 93 Prozent kommen gern zur Arbeit, und ganze 99 Prozent bescheinigten Spreadshirt eine freundliche Arbeitsatmosphäre. “Die Zahlen zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind”, so Constanze Hempel aus Spreadshirts HR-Abteilung. “Aber wir haben auch viel darüber gelernt, in welchen Bereichen wir uns noch verbessern können. Das war von Anfang an auch eine wichtige Motivation für uns, an der Studie teilzunehmen.”

Die vollständige Liste “Deutschlands Beste Arbeitgeber” kann unter diesem Link eingesehen werden.

Im Internet:

Über Spreadshirt:

Spreadshirt ist die Antwort auf den Wunsch nach individueller Kleidung und dem wachsenden Bedürfnis nach Personal Branding. Unsere Kunden sind:

Käufer. Ähnlich wie durch Tattoos, Handy Skins, oder eine Myspace-Webseite können Kunden zeigen, wer sie sind: durch das, was sie tragen. Durch eigen gestaltete T-Shirts, Sweatshirts, Jacken, Taschen, Accessoires.

Verkäufer. Mit Spreadshirt können Verkäufer ihre Kreationen anbieten, ohne sich über Lagerhaltung, Druck, Versand, Bezahlung und Kunden-Service Gedanken zu machen. Ein Spreadshirt-Shop kann sowohl kostenlos eingerichtet als auch betrieben werden.

Spreadshirt wurde 2002 in Leipzig ohne Fremdkapital gegründet und beschäftigt inzwischen mehr als 250 Mitarbeiter in Europa und den USA. Über 300.000 Shop-Betreiber weltweit nutzen Spreadshirt, darunter zahlreiche Unternehmen, Organisationen, Vereine, Künstler und Privatpersonen. Der meistbedruckte Artikel im Spreadshirt Sortiment ist: das weiße Comfort T. Darüber hinaus bedrucken und vertreiben wir für unsere Partner über 90 Produkte von Sweatshirts über Taschen bis hin zu Jacken. Seit 2006 gehört Europas größter kontinuierlicher T-Shirt-Design-Wettbewerb laFraise.de ebenfalls zu Spreadshirt. Die laFraise-Community wählt per Abstimmung ein Gewinner-Motiv aus, welches anschließend auf eine limitierte Auflage von 500 Shirts gedruckt wird.

Schreibe einen Kommentar