Experten-Tipps für mehr Erfolg im eigenen Spreadshirt Shop

Spreadshirt greift Neulingen zusammen mit erfahrenen Shop-Betreibern unter die Arme

Berlin/Leipzig, 9. März 2011: Spreadshirt’s Ziel ist es, die weltweite Kreativplattform für Kleidung zu sein und so Raum für Ideen und Botschaften auf Shirts zu schaffen. Kreative Köpfe können mit dem Spreadshirt Angebot schnell und einfach ihre Marke und ihre Einfälle auf Shirts, Taschen und Jacken bringen und im eigenen Shop zum Verkauf anbieten. Spreadshirt übernimmt alle Aufgaben von der Produktion bis zur Zahlungsabwicklung, damit sich Shop-Betreiber voll und ganz auf den Inhalt und die Vermarktung des Shops konzentrieren können. Mittlerweile verzeichnen weltweit über 70.000 Shop-Betreiber Verkäufe über das kostenloses Shop-System.

Im Spreadshirt Blog finden Shop-Betreiber immer wieder neue Anregungen und Tipps, mit denen sie ihrem Shop zu noch mehr Erfolg verhelfen können. Allerdings haben einige Shops mittlerweile einen so großen Erfahrungsschatz, dass sie die viel besseren Ratgeber sind. Im Blog verraten sie in den nächsten Wochen unter dem Motto „Von Partnern für Partner“ ihr Geheimrezept. Eröffnet wurde die Reihe mit Tipps, was bei der Gestaltung eines Motivs, von der Idee bis zum fertigen Produkt, bedacht werden sollte. Weitere Ratschläge zur Einbindung des Shops in die eigene Website, zu Vermarktungskonzepten und zur Preisgestaltung von Produkten werden in den nächsten Wochen folgen.

Bevor ein T-Shirt-Shop zum Kassenschlager werden kann, müssen natürlich ein paar grundlegende Sachen beachtet und angestoßen werden. Damit der Traum vom eigenen Shop nicht auf Grund mangelnder Html-Kenntnisse und fehlendem Marketing- oder SEO-Könnens scheitert, unterstützt Spreadshirt alle Shop-Neulinge dabei sich schnell in der Welt der Shirts zurecht zu finden:

1. Shop-Betreiber-Stories – Inspiration ist gefragt
Vorbilder sind die beste Motivation. Um einen Eindruck zu gewinnen, was sich aus einer einfachen Idee entwickeln kann, berichten erfahrene Shop-Betreiber von ihren Anfängen.

2. Spreaducation – Idee im Kopf, und jetzt?
Aller Anfang ist schwer. Spreaducation erklärt kurz und knapp worauf es bei der Erstellung des ersten eigenen T-Shirt-Shops ankommt. Mit Hilfe von anschaulichen Beispielen und Links zu weiteren Artikeln zu Themen wie SEO oder Keyword-Marketing, ist Spreaducation das ideale Handbuch für Shop-Betreiber-Neulinge.

3. Video Tutorials – watch this
Anleitungen sorgen im schlimmsten Fall für noch mehr Verwirrung. Um das Projekt eigener T-Shirt-Shop nicht an unverständlichen Erklärungen scheitern zu lassen, hat Spreadshirt die wichtigsten Schritte auch mit der Kamera aufgenommen und in kleine Filme auf youtube gepackt.

4. Forum – Teamwork
Probleme können immer auftreten. Wer, wenn nicht ein Gleichgesinnter, ist da der richtige Ansprechpartner? In gemeinsamen Diskussionen entstehen meist die besten Lösungen.

5. GraphicService – wer ist eigentlich dieser Vektor?
Die ersten eigenen Motive sollen in den Shop – wer noch Probleme beim Erstellen von Vektormotiven hat, kann seine Pixelgrafiken, Zeichnungen oder Entwürfe an Spreadshirt senden und bekommt eine professionell erstellte Vektorgrafik zurück (Service ist nur im angemeldeten Status sichtar).

Weiterführende Links:

Bildmaterial in Druckqualität zum kostenlosen Download:
<ulY

  • Grafik: Experten-Tipps für Neulinge (jpg, 0,9MB)
  • Auf Anfrage stellen wir gern weiteres Bildmaterial in Web- und Druckqualität zur Verfügung.

    Schreibe einen Kommentar