Die Spreadshirt Kollektion feiert ersten Geburtstag und bekommt weiteren Zuwachs

Der Spreadshirt Trend Report Nr. 54/März 2014

Leipzig, 26. März 2014: Die Eigenkollektion der E-Commerce-Plattform Spreadshirt feiert ihren ersten Geburtstag. Im März 2013 startete die Spreadshirt Kollektion mit kurzärmeligen T-Shirts für Männer, Frauen, Teenager und Kinder. Die innovative Produktlinie wird seither von Kunden und Verkäufern sehr gut angenommen. 17,5% aller in Deutschland in den vergangenen 12 Monaten bestellten Produkte waren T-Shirts der Eigenkollektion. Im Vergleich: Das gesamte Spreadshirt-Sortiment umfasst rund 180 individuell bedruckbare Produkte. In Europa stehen die T-Shirts an der Spitze der Top-Seller für Männer und Frauen. Zu Beginn des Jahres wurde die Kollektion bereits um Langarmshirts erweitert. Im April folgen nun Tanktops.

„Im vergangenen Jahr hat sich gezeigt, dass wir mit der Spreadshirt Kollektion den richtigen Weg gegangen sind. Dies lässt sich nicht nur aus den Abverkäufen, sondern vor allem aus den wertvollen Erfahrungen schließen, die wir im Laufe des gesamten Prozesses – von der Idee einer eigenen Kollektion bis heute – gewonnen haben“, fasst Anne Pollmer, Global Purchasing und Apparel Manager bei Spreadshirt, zusammen. „Bei der Entwicklung der Kollektion haben wir uns noch intensiver mit den Anforderungen an Produkte für den On-Demand-Druck auseinandergesetzt, als wir das zuvor bei Tests und Vergleichen tun konnten. Dank dieser Erfahrungen verfügen wir mittlerweile über ein bedeutendes Netz an Lieferanten und über weitreichendes Wissen über Stoffzusammensetzung und Schnittqualität. Dies wird für Spreadshirt bei zukünftigen Entscheidungen wertvoll sein – auch außerhalb der Kollektion“, so Anne Pollmer weiter.

Bei der Produktion der Eigenkollektion legt Spreadshirt besonderen Wert auf Transparenz und Nachhaltigkeit. Alle Kleidungsstücke haben einem DNA-Code, über welchen der Kunde online unter www.respect-code.org den gesamten Produktionsprozess einsehen kann. Daneben steht die Eignung des Stoffes für den On-Demand-Druck im Fokus. Auch nach dem Launch wurde das Garn nochmals optimiert, um eine bestmögliche Brillanz der Druckfarben und beständige Form der Produkte zu erreichen.

Als einen wichtigen Faktor für den langfristigen Erfolg der Spreadshirt Kollektion sieht Anne Pollmer den einheitlichen Größenmaßstab für T-Shirts, Langarmshirts und Tanktops: „Unser Ziel ist es, unseren Kunden mit der Spreadshirt Kollektion eine Marke an die Seite zu stellen, der sie vertrauen. Obwohl der Onlinehandel enorm boomt, herrscht vor allem beim Kleidungskauf im Netz noch viel Unsicherheit. Mit den einheitlichen Größen und auch einheitlichen Farben der verschiedenen Textilien sollen unsere Kunden ein sicheres Gefühl beim Onlinekauf haben und auch genau aus diesem Vertrauen heraus gern auf die Spreadshirt Kollektion zurückgreifen.“

Die durchschnittliche Retourenquote der Spreadshirt Eigenkollektion ist im Branchenvergleich mit 2,1 Prozent niedrig und sogar einen halben Prozent geringer als bei anderen T-Shirts aus dem Spreadshirt-Sortiment. Neben Pink bei den Frauen und Königsblau bei den Männern dominieren die Farben Schwarz, Weiß und Grau Meliert in den Warenkörben der Kunden.

Bildmaterial in Druckqualität zum Download:

Auf Anfrage stellen wir gern individuelles Bildmaterial in Web- und Druckqualität zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar