Die Modetrends des Jahres 2011

Ein Blick in die Spreadshirt Sortimentsneuheiten

Leipzig, 3. Februar 2011: Mehr Farben, mehr Produkte, mehr Größen. Um in der Welt der personalisierten Alltagsmode weiterhin ganz vorn zu sein, setzt Spreadshirt auch 2011 auf Trendfarben, neue Schnitte und Bioprodukte. Darüber hinaus fragt Spreadshirt seine Shop-Betreiber nicht nur nach ihren Produktwünschen, sondern lässt sie via Social Media direkt an der Auswahl teilhaben. Schon in den wenigen Wochen des neuen Jahres haben sich die virtuellen Einkaufsregale mit verschiedenen neuen Produkten gefüllt.

Worauf sich Shop-Betreiber und Kunden in diesem Jahr noch alles freuen können im Überblick:

Trendfarben 2011 – es wird farbenfroh und bequem:
Nicht genug, dass die Farbpalette des klassischen Kapuzenpullovers gerade um ein saftiges Grün und ein strahlendes Lila erweitert wurde. Spreadshirt führte vor wenigen Tagen die im Einzelhandel bereits stark nachgefragte Kapuzenjacke von American Apparel in Gelb, Lila, Meeresgrün sowie Schwarz und Dunkelgrau ein. Mit dieser mutigen Farbauswahl liegt Spreadshirt voll im Trend. Auch Designer wie Dior und Versace haben sich Knall-Bonbon-Farben zugewandt und versuchen so den letzten Zügen des grauen Winters zu trotzen.

Angesagte Schnitte und Soffe 2011 – es wird luftiglocker und nachhaltig:
Ebenso trendsicher wie bei den Farben ziehen sich die Sortimentserweiterungen auch durch das restliche Jahr. Im Frühjahr erwarten den Kunden unter anderem neue Bioprodukte. Längere, weitere Schnitte im Vintage Look und dezente Muster geben im Sommer den Ton an. Anne Pollmer, Sortimentsmanagerin von Spreadshirt sagt voraus: „Meliert wird das neue Gestreift.“ Außerdem gibt es eine neue Tasche im sportlich-eleganten Timbuk2 Stil, die von den Spreadshirt Shop-Betreibern auf Facebook ausgewählt wurde. Zusätzliche praktische, kleine und große Accessoires soll es ab Herbst geben.

Weitere potentielle Sortimentsneuheiten:
Die genannten Produkte sollen nicht alles für 2011 gewesen sein. Deshalb werden im Spreadshirt Testlabor zahlreiche weitere Artikel auf ihre Qualität und Beständigkeit hin geprüft. Darüber hinaus laufen Gespräche mit Labels und Lieferanten. Nach der erfolgreichen Modemarken-Kollektion mit dem Label FRISURclothing im letzten Jahr, arbeiten die Designer bereits an weiteren Schnitten für Spreadshirt. Von daher könnte es diesen Sommer neue exklusive Shirts in Zusammenarbeit mit den Berlinern geben. Auch das Angebot an Funktionskleidung zum Selbstgestalten könnte bald wieder wachsen. Bisher bereitete die Veredlung einige Probleme und verhinderte damit die Erweiterung der Auswahl. Doch Herausforderungen sind dazu da, gelöst zu werden, von daher laufen vielversprechende Tests.

Weiterführende Links:

  • neue Produkte bei Spreadshirt
  • Sortimentsneuheiten im Spreadshirt Blog
  • Modelfoto Pullover, iPad Sleeve und Kissen (jpg, 1,2MB)
  • Schreibe einen Kommentar