Beerentöne, Bioprodukte und Babys von Welt: die Frühjahrs- und Sommertrends 2009

Leipzig und Boston, 05. März 2009: Mehr Bioshirts, mehr Kindermode, natürliche Farben und tiefere Ausschnitte: 2009 ist das Jahr der kreativen Konsumenten, die auf Kleidung aus nachhaltiger Produktion Wert legen. Eigene Designs unterstreichen ihren individuellen Stilmix. Neue Ideen bereichern auch die Kinder- und Babysortimente: neben Babyblau und Babyrosa erobert Babyschwarz die Regale. Das Spreadshirt Sortiment greift diese Trends 2009 auf und setzt sich zum Ziel, schöne Motive und kreative Ideen mit schicker, trendiger Kleidung zu vereinen.

“Selbst gestaltete Kleidung verdient es, auf den Laufstegen des Alltags getragen zu werden. Das wollen wir 2009 deutlich machen,” so Spreadshirt Sortimentsmanagerin Alena Wasmer. “Wir haben tolle Neuzugänge im Programm, die schon mit einem schlichten Motiv Eindruck machen und einzigartig werden. Mit unserem Fokus auf Mode und Schnitte möchten wir auch das T-Shirt-Schlabber-Image in die Altkleidersammlung geben. Insgesamt bieten wir inzwischen über 100 verschiedene Artikel für Männer und Frauen an, in bis zu 18 Farben. Das T-Shirt ist und bleibt der Klassiker, wir möchten uns aber nicht darauf beschränken.”

Und das sind die Trends in der Frühjahrs- und Sommerkollektion 2009:

  • Bioprodukte: am 22. April ist Earth Day! Schon vorher erweitert Spreadshirt sein Biosortiment, zum Beispiel mit schicken Stofftaschen in mehreren Farben. Aus 100% biologisch angebauter und gefärbter Baumwolle, GOTS-zertifiziert. Hinzu kommt das “Recycled T” – ein T-Shirt aus recycelter Baumwolle.
  • “Baby come black” – Die Allerkleinsten wollen auch nicht in Lumpen gehen. Neu reingekommen: Mode für 0 bis 3 Monate. Der Clou: Spreadshirts Baby- und Kinderkleidung ist jetzt auch in elegantem Schwarz erhältlich.
  • Farben der Saison: Frische Beerentöne, Teal und Aqua – die üppige Farbpalette wird nochmal nachgefüllt.
  • “Schau mir in den Ausschnitt, Kleiner“: warum immer Rundkragen? V-Ausschnitt, Boat oder Scoop Neck zeigen 2009 bei Männern und Frauen obenrum auch mal mehr.
  • Ein Trend, der sich auch unterhalb der Gürtellinie fortsetzen wird? Ja. Ob Rock, kurze Hose oder noch kürzere Hose? Wir verraten noch nichts, die Erotik liegt auch hier in der langsamen Teilenthüllung.

Um für die Newcomer Platz zu schaffen, werden einige Produkte in den Sommerschlaf geschickt, andere beim Wintersale stark reduziert.

Druckfähiges Bildmaterial zum Download:

Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage auch individuelles Material bereit.

Im Internet:

  • Veröffentlicht in: Mode

Schreibe einen Kommentar