5 Gemeinnützige Shops bei Spreadshirt

Ein T-Shirt für den Guten Zweck: das Spreadshirt-Shopbetreiber-Schaufenster, Teil 21 / November 2012

Leipzig, 15. November 2012: 75 Prozent der Shopbetreiber bei Spreadshirt geben an, beim Eröffnen eines Shops nicht durch finanzielle Gründe motiviert zu sein. Stattdessen nennen sie die Möglichkeit der Selbstverwirklichung und das Schaffen eines Mehrwerts für ihre Website als Beweggrund. Daneben gibt es auch solche Shops, die zwar nach finanziellem Erfolg streben aber nicht für sich, sondern um damit Anderen zu helfen.

Spreadshirt stellt 5 dieser Shops vor, die mit ihrem Engagement gemeinnützige Organisationen fördern. Mindestens ein Teil der Erlöse aus diesen Shops fließt in wohltätige Projekte.

Mirador e.V.
Der 2010 gegründete Verein Mirador e.V. setzt sich für die Entwicklungszusammenarbeit in strukturschwachen Regionen ein. Wichtig ist den Leipzigern dabei die Förderung des kulturellen Austauschs zwischen Nationen. Der gesamte Erlös der T-Shirts kommt der Weiterführung aktueller Projekte zugute.

Tierschutzstiftung Hof Butenland – Denn Tiere sind keine Maschinen
Die Tierschutzstiftung Hof Butenland hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kühen ein angenehmes und ihren Bedürfnissen gerechtes Heim zu bieten und so anderen ein Vorbild für das Verhältnis von Mensch und Nutztier zu sein. Ein Schwerpunkt des Projektes liegt auf dem Kuhaltersheim. Mit dem Geld aus Spenden, Kuhpatenschaften und den verkauften T-Shirts werden Futter, Haltungskosten und der Ausbau des Hofes finanziert.

Xtinct
Die Kampagne will mit einer eigenen T-Shirt Kollektion auf das weltweite Artensterben aufmerksam machen. Dabei setzt xtinct mit den Darstellungen bereits ausgestorbener Tiere nicht auf mahnende Parolen, sondern qualitativ hochwertige Designs. Ein Teil der Erlöse fließt direkt in ausgewählte Projekte der Zoologische Gesellschaft Frankfurt.

Buchkinder Leipzig
Der Verein fördert mit seiner Buch- und Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche deren bewussten Umgang mit Sprache und das spielerische Lernen. Die Kinder schreiben ihre eigenen Geschichten, illustrieren und drucken sie. Neben den Büchern und dazugehörigen Plakaten verkauft das Projekt auch T-Shirts und Pullover mit ausgewählten Illustrationen. Alle Erlöse gehen in die weitere Entwicklung der Buch- und Schreibwerkstatt.

Respekt
Das Projekt gegen Rassismus ist eine Reaktion auf die zunehmenden rassistischen Auseinandersetzungen auf deutschen Fußballplätzen. Die Initiative erhält dabei Unterstützung von großen Teilen des deutschen Fußballbundes und anderen deutschen Persönlichkeiten. 4 Euro jedes verkauften Produkts aus dem dazugehörigen T-Shirt Shop fließen in Projekte und Aktionen zur weiteren Bekämpfung von Rassismus in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar


*

Ich stimme zu