Kiss Kiss Bang Bang. Am 3. April ist internationaler Kissenschlachttag.

Kiss Kiss Bang Bang. Am 3. April ist internationaler Kissenschlachttag.

Kissenschlacht? Ist das nicht kindisch? Quatsch! Das Leben ist schon erwachsen genug. Was Du für die sanfteste Schlacht der Welt brauchst, erfährst Du hier.

Die Zeiten sind tough. Eigentlich gehört der internationale Tag der Kissenschlacht nach draußen. Schon seit 2008 erobert das Urban Playground Movement spielerisch die Straßen und Plätze auf der ganzen Welt. Damit müssen wir allerding bis zum nächsten Jahr warten und bleiben wegen Corona lieber drin und im eigenen Haushalt. Bevor Du jedoch das Wohn- oder Schlafzimmer zur Arena machst, brauchst Du Deine ganz eigenen Wurfgeschosse – zum Beispiel eigene, personalisierte Kissen. Dabei gelten die Regeln des Kissen Fight Clubs:

  1. Verabredet einen Raum und eine Uhrzeit zum offiziellen Start der Schlacht.
  2. Wer kein Kissen in der Hand hält, darf nicht angegriffen werden. (Klar ist es witzig, Freunden und Familie aus dem Hinterhalt mit dem Kissen eine drüberzuziehen, aber es ist verboten!)
  3. Nehmt Eure Brillen ab, bevor es losgeht.
  4. Jeder spricht über den Club.

Ihr mögt es zurzeit etwas friedlicher? Dann lasst das Kämpfen sein, schnappt Eure Kuschelkissen und verpasst ihnen einen neuen Look. Gerade jetzt tut es der Seele gut, etwas Weiches in den Arm zu nehmen. Oder Ihr wollt einem lieben Menschen eine sanfte Freude machen? Sendet Euren Eltern und (Ur-)Großeltern doch aufbauende Botschaften auf Sofakissen. Oder bedruckt einen Kissenbezug mit Eurem liebsten Familienfoto von früher. Persönlicher kann es auf der Couch kaum werden.

Egal wofür Ihr Euch entscheidet, ob für den ultimativen Fight im Wohnzimmer oder für liebevolle Grüße in Kissenform: Genießt den internationalen Tag der Kissen(schlacht) am 3. April 2021 wie Ihr es wollt. Euer inneres Kind wird es Euch danken.

Schreibe einen Kommentar