Dos and Don’ts zum Valentinstag

Dos and Don’ts zum Valentinstag

Fragst Du Dich, was Du Deinem Schatz zum Valentinstag schenken sollst? Wir retten Dich vor peinlichen Geschenkepannen!

Bevor Du auf die Geschenkejagd gehst, mache Dir zuerst ein paar Gedanken. Du kennst und liebst Deine bessere Hälfte und solltest daher leicht etwas finden können, was Ihr gemeinsam genießen könnt oder was Deinem Partner gut gefällt. Gestalte am besten ein Geschenk mit persönlichem Touch und zeige Deinem Herzblatt so, dass Du Dich für ihn interessierst. Ein individuelles Geschenk gewinnt immer gegen das hundertste Last-Minute-Geschenk – selbst wenn das mehr Geld gekostet hat.

Folgende Fettnäpfchen kannst Du Dir dieses Jahr sparen (und in süße Ideen umwandeln):

1. Don’t: Der Blumenstrauß aus dem Supermarkt

Bei diesem Geschenk kreischen selbst die schnell verwelkten Billig-Blumen: „Last Minute!“

Do: Wie wäre es mit der Lieblingsblume Deiner Angebeteten? Liebt er Zimmerpflanzen? Suche ein ganz besonderes Exemplar für seine Kollektion aus! Sie liebt die Natur? Schenke ihr doch zwei Karten für den Botanischen Garten und macht einen romantischen Spaziergang in der Flora.

Frau sitzt zwischen Pflanzen und trägt ein selbstgestaltetes T-Shirt
Dein Liebling hat schon zu viele Pflanzen? Ein T-Shirt mit ihren Lieblingspflanzen drauf ist viel platzsparender.

2. Don’t: Pralinenschachtel (aus dem Supermarkt)

Im Ernst – wer mag schon all die seltsamen Füllungen in einer Pralinenschachtel?

Do: Hat sie ein Lieblingsdessert? Backe es einfach selbst oder lade sie in eine Konditorei oder einen Eisladen ein. Mit diesem romantischen Geschenk bringst Du nicht nur ihr Eis zum Schmelzen. 😉

3. Don’t: Sportgeräte & Mitgliedschaften im Fitnessstudio

Nichts sagt so sehr: „Du musst ein paar Kilos verlieren“, wie eine Mitgliedskarte fürs Fitnessstudio, ein Crosstrainer oder andere Sportgeräte als Valentinstaggeschenk.

Do: Du willst Deine Liebste ermutigen, mal was Neues auszuprobieren und aktiver zu werden? Schenke ihr einen Gutschein für eine sportliche Aktivität, die Ihr gemeinsam erleben könnt! Geht zu zweit in die Boulderhalle oder besucht einen Monat lang ein Yogastudio. Sportliche Geschenke verlieren ihren fordernden Ton, wenn es sich um Aktivitäten handelt, die Ihr gemeinsam angeht.

Falls sie – oder er – sowieso gern Sport treibt, kannst Du zum Valentinstag natürlich ein Accessoire besorgen, das ihre Hobbyausrüstung komplettiert.

4. Don’t: Haushaltsgeräte

Staubsauger, Bügeleisen und Wischmops… sind keine gute Geschenkidee! Schließlich willst du Deinen Partner oder Deine Partnerin nicht ausgerechnet am Valentinstag auffordern, häufiger sauber zu machen. (Auch nicht, wenn Dein Herzblatt in letzter Zeit ständig vom neuen Dyson geredet hat.)

Do: Dein Partner beschwert sich schon länger über die anstrengende Hausarbeit? Engagiere eine Putzkraft für einen Monat… und nutze die freie Zeit, um Deinen Liebsten auszuführen. Eine Putzpause und ein bisschen Quality Time senden jedenfalls heißere Signale als ein Bügeleisen.

5. Don’t: Kosmetikartikel

Trimmer, Waxing-Sets, Zahnbürsten und andere Artikel, die vermuten lassen, dass Du Dir mehr Hygiene (oder Makeup!) von Deinem Partner oder Deiner Partnerin wünschst, sind suboptimale Geschenkideen.

Do: Schick sie einen Tag lang ins Spa, inklusive Massage oder Pediküre. Oder besucht zusammen die Sauna. Ein Wellness-Tag ist immer eine gute Idee.

6. Don’t: Komisches Essen

Steaks in Herzform, Pizza aus dem Kühlregal oder Müsli zeigen Deinem Angebeteten nicht unbedingt, wie sehr Du ihn liebst.

Do: Führe ihn in sein Lieblingsrestaurant aus oder koche ihr am Valentinstag ein romantisches Candle-Light-Dinner.

7. Don’t: Teddybären und ausgestopfte Tiere

Falls Du das liest: Deine Partnerin ist erwachsen und keine 5 Jahre alt. Sie braucht keinen Teddybären (außer Dich).

Do: Sie liebt ein bestimmtes Tier ganz besonders? Schenke ihr ein cooles Accessoire mit ihrem Liebling drauf. Er mag exotische Tiere? Plane ein Date im Zoo oder Tierpark!

8. Don’t: Nichts schenken

“Kein Geschenk ist gut genug für sie” oder „Ich kann mir kein teures Geschenk leisten“ sind keine guten Ausreden. Dieses alte Sprichwort gilt nämlich auch am Valentinstag: Der Gedanke zählt! Selbst mit einem kleinen Budget und nur wenig Zeit kannst Du Dir ein Geschenk ausdenken, das Deine Liebe ausdrückt.

Do: Falls Du wirklich wenig Geld hast, sind hier ein paar Ideen: gib ihr eine Massage, koche ihm sein Lieblingsessen, überrasche sie mit einer Schnitzeljagd, schreibe ihm einen langen Liebesbrief oder bring ihr Frühstück ans Bett… die Möglichkeiten sind unendlich!

Wir hoffen, dass dieser kleine Guide Dir dabei hilft, typische langweilige Geschenke zu vermeiden und ein persönliches Geschenk zu finden. Und jetzt los: Schnall Dir Deine Engelsflügel an, ziele und triff mit Deinem Geschenk mitten ins Herz Deines Angebeteten.

Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar