Firmengeschichte

Mai

Rekordgewinn, US-Wachstum und neue Partner machen 2017 zum Erfolgsjahr: Spreadshirt blickt auf ein Jahr mit fast 15% Wachstum zurück. Das Leipziger E-Commerce-Unternehmen konnte den globalen Umsatz erstmals auf über 100 Millionen Euro steigern und erzielte einen Rekordgewinn von 8,2 Millionen Euro EBITDA.

Mehr dazu im Newsroom

April

Spreadshirt erweitert sein Produktsortiment: Ab sofort sind Poster und Wandbilder auf dem Marktplatz und in den Partner-Shops erhältlich. Mit der Einführung von Wall Art bekommen die 80.000 Spreadshirt-Partner neue Möglichkeiten ihre Designs zu vermarkten.

Mehr dazu im Newsroom

Februar

Spreadshirt erweitert seinen Hauptsitz in Leipzig und schafft 36 neue Stellen. Zudem baut das E-Commerce-Unternehmen 734 qm zusätzliche Fläche im Erdgeschoss des Headquarter aus, davon 600 qm Büros. 2017 entstanden in Leipzig 36 neue Arbeitsplätze, weltweit wurden dank des gesunden Wachstums zudem 60 neue Stellen geschaffen. Für 2018 sind weitere Neueinstellungen geplant, davon über 40 am Standort Leipzig.

Mehr dazu im Newsroom

Januar

Das E-Commerce-Unternehmen Spreadshirt bringt die Marke TeamShirts in vier neue Länder. Ab sofort ist das Spin-off in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden verfügbar. Mit der Markteinführung in Nordeuropa wird der Geschäftsbereich TeamShirts innerhalb der Spreadshirt-Gruppe gestärkt. 2017 verzeichnete TeamShirts ein Wachstum von 60% gegenüber dem Vorjahr.

Dezember

Spreadshirt investiert weiter in seinen Marktplatz und führt den Designer-Showroom sowie Wasserzeichen ein. Als Teil der umfassenden Marktplatz-Strategie verhilft dies den Designern der Spreadshirt-Community zu mehr Sichtbarkeit und besseren Verkaufsmöglichkeiten.

Mehr dazu im Newsroom

November

Spreadshirt baut seine Vorreiterstellung im digitalen Direktdruck aus und investiert 1.2 Mio in die neue GTX Technologie von Brother. Mit dem Erwerb von 45 GTX-Druckmaschinen wird künftig an allen fünf Produktionsstandorten weltweit die neueste Technologie im Digital Direktdruck (DD) verwendet. Durch eine noch schnellere Bearbeitung von Kundenbestellungen und qualitativ hochwertige Produkte will Spreadshirt so seine Stellung als Marktführer in Europa langfristig ausbauen.

Mehr dazu im Newsroom

September

Die Spreadshirt Manufacturing Polska sp.z.o.o. feiert Jubiläum: Seit 10 Jahren produziert Spreadshirt im polnischen Legnica und schafft so 300 Arbeitsplätze im Nachbarland. Insgesamt haben von dort bereits über 13 Millionen individuell gestaltete Produkte ihren Weg in die verschiedensten europäischen Länder angetreten. Insgesamt 50% des europäischen Produktionsvolumens werden damit in Legnica bedruckt.

Mehr dazu im Newsroom

Juni

Spreadshirt wird auch 15 Jahre nach Gründung nicht innovationsmüde und bringt ein neues Design-Tool an den Start, mit dem sich Kunden Kleidung oder Accessoires individuell gestalten können. Das Layout der Web-App wurde grundlegend verändert. Sie setzt auf Querformat und ist für Desktop und Tablets optimiert.

Mehr dazu im Newsroom

Mai

Ein Start-up wird erwachsen: Spreadshirt feiert 2017 seinen 15. Geburtstag. Was anfangs in einem Gründerwettbewerb als „unrealistisches Geschäftsmodell“ bezeichnet wurde, ist inzwischen internationales E-Commerce-Unternehmen für bedruckte Kleidung und Accessoires, das jeder Botschaft Ausdruck verleiht. Spreadshirt ist europäischer Marktführer und wächst seit seiner Gründung kontinuierlich.

Die Spreadshirt-Geschichte im Blog

April

TeamShirts, das Online-Angebot speziell für Gruppenbesteller, bringt unter dem Motto „Abgehen mit Stil“ seinen ersten selbst produzierten YouTube-Spot auf die deutschen Screens. Dabei setzt das Spreadshirt-Spin-off auf eine Selfmade-Produktion.

Februar

Auszeichnung für optimiertes Nutzererlebnis und schnelles internationales Verkaufen: Bei den Drapers Digital Awards erreicht der neue Partnerbereich von Spreadshirt eine Shortlist-Nominierung in der Kategorie „Best User Experience“.

Januar

Spreadshirt-CEO Philip Rooke hat für 2017 die Strategie „Fokus USA“ ausgegeben, um den dort ansässigen Marktführern den Rang abzulaufen. Ziele sind außerdem der Ausbau des Partner-Geschäfts mit den Bereichen Shops und Marktplätze sowie die Stärkung der Position in Europa. So wird Spreadshirt weiter kontinuierlich wachsen.

Mehr dazu im Newsroom

Dezember

Die neue Partner Area ist eine Revolution in Spreadshirts Technologie. In dieser Kommandozentrale erstellen die Partner neue Shops, verwalten ihre Ideen und Produkte. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt das automatische internationale Verkaufen: Ab sofort werden neue Designs nicht nur auf dem Heim-Marktplatz eines Partners veröffentlicht, sondern automatisch geprüft und auf den übrigen 14 europäischen Marktplätzen angeboten.

Mehr dazu im Newsroom

Oktober

Die kostenlose App „Spreadshirt Partner“ für Android und iPhone erweitert das Serviceangebot für Partner zur Optimierung von Produktauswahl und Marketing-Strategie. Verfügbar ist die App in den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.

Mehr dazu im Newsroom

September

Mit Pixel Cotton launcht Spreadshirt ein weltweites Angebot, das sich komplett dem Lifestyle von Gamern verschreibt. Über die interaktive Website können Gamer exklusives Merchandising – Kleidung, Accessoires und andere Fanartikel – zu beliebten Spielen finden.

Mehr dazu im Newsroom

August

Spreadshirt erweitert sein leitendes Management und ernennt Hugo Smoter zum Chief Commercial Officer (CCO). Mit der neu geschaffenen Position bündelt die internationale E-Commerce-Plattform Kompetenzen, beschleunigt Innovations- und Entscheidungsprozesse und stellt somit die Weichen für weiteres Wachstum.

Mehr dazu im Newsroom

Juli

TeamShirts, die Spreadshirt-Marke für Gruppenbestellungen, steht bei gleich zwei begehrten Preisen auf der Shortlist. Die Online Retail Awards 2016 nominierten das Unternehmen in der Kategorie „Mobile site of the year“. Außerdem konnte der Print-on-Demand-Anbieter in der Vorauswahl der Retail Week Tech & Ecomm Awards 2016 in gleich zwei Kategorien überzeugen: „Innovation of the Year“ und „The OpenMarket M-Commerce Retailer of the Year“.

Juni

SCHAU HIN! und Spreadshirt setzen mit Aktion #CreateNoHate zum Internationalen T‑Shirt-Tag am 21. Juni ein Zeichen gegen Hass im Netz. Auf einer Aktionsseite sind Internetuser aufgerufen, ihr Statement gegen Cybermobbing und Hasstiraden auf einem T-Shirt zu verewigen.

Mehr zur Kooperation

Mai

Spreadshirt führt ein neues Provisionsmodell für Shopbetreiber ein. Die Neuerung umfasst drei zentrale Elemente: die Affiliate-Provision von 20%, den Erfolgsbonus von bis zu 40% und einen geänderten Auszahlungsmodus. Unter dem Strich verdienen die meisten Partner dadurch mehr. Zudem wird der Verwaltungsaufwand spürbar reduziert.

Mehr dazu im Newsroom

April

Nackte Tatsachen bei TeamShirts. Mit einem Augenzwinkern startet die Spreadshirt-Marke für Gruppenbestellungen ihre erste TV-Kampagne in Deutschland. Die zentrale Botschaft: Bei TeamShirts gibt es das richtige Outfit für die komplette Mannschaft, egal ob Fußball-Club, Kegelverein oder Umzugsfirma.

Zum Spot

März

TeamShirts launcht einen mobilen Konfigurator in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Die Spreadshirt-Marke für Gruppenbestellungen baut ihren Service weiter aus. Gruppen – wie etwa Sportmannschaften oder Schulklassen – können ihre Team-Produkte nun ganz bequem über das Smartphone designen und bestellen.

Februar

Gold für Spreadshirt bei den begehrten German Stevie Awards 2016! In der Kategorie „HR-Team des Jahres“ wurde die zehnköpfige Personalabteilung der E-Commerce-Plattform für ihren integrierten Ansatz des strategischen Employer Brandings ausgezeichnet – vom Recruiting über die Mitarbeiterbindung bis zu einer wertschätzenden Unternehmenskultur und Kommunikation.

Mehr dazu im Newsroom

Januar

Ein neuer TV-Spot ist Spreadshirts Liebeserklärung an den Valentinstag. Der Clip inszeniert die besonderen Momente im Leben und zeigt, dass Liebe vielfältig und grenzenlos ist.

Zum TV-Spot

November

Mit der Eröffnung eines dritten europäischen Produktionsstandorts in Krupka (Tschechien) reagiert Spreadshirt auf das steigende Bestellvolumen und schafft Kapazitäten für ein anhaltendes Wachstum in 2016.

Oktober

Spreadshirt optimiert die Social-Sharing-Funktionen auf dem mobilen Marktplatz und in der mobilen Shopansicht. Nutzer von Mobilgeräten können ihre selbstgestalteten Produkte fortan schnell und einfach über soziale Netzwerke und per E-Mail teilen.

September

Die Marke TeamShirts erobert neue Länder. Nach dem erfolgreichen Launch in Deutschland im Jahr 2014 startet der Service für Gruppenbesteller im Vereinigten Königreich (www.teamshirts.co.uk) und in Frankreich (www.teamshirts.fr).

August

Mit der Eröffnung eines weiteren Stores auf der US-Plattform des japanischen Marktplatzes Rakuten treibt Spreadshirt die Expansion auf externen Marktplätzen weiter voran.

Zum TV-Spot

Juli

Spreadshirt eröffnet einen eigenen Store auf eBay Deutschland. Das E-Commerce-Unternehmen erhöht damit die Zahl seiner externen Marktplätze auf sechs. Neben eBay Deutschland ist die Online-Plattform mit Produkten bei Amazon in den USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien sowie bei eBay in den USA präsent.

Juni

Weiterer Schritt zur mobilen Optimierung aller Services: Spreadshirt launcht mit dem Spreadshop ein neues, komplett responsives Shop-System. Wesentliche Verbesserungen sind ein intuitiv bedienbares, nutzerfreundliches Layout, schnelle Ladezeiten sowie die Möglichkeit einer einfachen Integration neuer Features. In der Open-Beta-Phase waren Spreadshirt-Verkäufer dazu eingeladen, ihr Feedback aktiv in den Entwicklungsprozess einzubringen.

Mai

Alle Jahre wieder feiern T-Shirt-Fans auf der ganzen Welt den Internationalen T-Shirt-Tag am 21. Juni. Spreadshirt ruft zum großen Design-Wettbewerb auf und ermutigt alle Instagram-User, unter dem Hashtag #spreadstyle ihre coolsten, witzigsten, provokantesten T-Shirt-Styles mit der Community zu teilen.

April

„Spread it with Spreadshirt“: Spreadshirt startet mit neuem Claim und einer europaweiten TV-Kampagne in die Sommersaison 2015. Die Botschaft der beiden zwanzig-sekündigen Clips lautet: Jeder kann seine Ideen, Gefühle und Statements verbreiten und teilen.

Zum TV-Spot

März

Die Internet World Business ehrt Spreadshirt mit einem 2. Platz bei den IWB Shop Awards 2015. Ausgezeichnet wurden in der Kategorie „Bester Mobile Shop“ die mobilen Optimierungen des Jahres 2014: der mobile Marktplatz sowie der Single-Page-Check-out.

Des Weiteren wird Spreadshirt im März offizieller Lizenzpartner des ProSiebenSat.1 Erfolgsformats „CIRCUS HALLIGALLI“.

Februar

Spreadshirt holt sich kreative Beratungsleistung ins Haus und vertraut dabei auf die Berliner Agentur Jung von Matt/Spree. Hauptaufgabe von Jung von Matt ist es, die Marke Spreadshirt weiter zu schärfen.

Januar

Prädikat Gold für Spreadshirt: Die Beratungsgesellschaft ServiceValue nimmt in Kooperation mit DIE WELT die Internetauftritte von 300 Online-Shops unter die Lupe und lobt Spreadshirts Kundenorientierung.

Dezember

Spreadshirt verzeichnet das stärkste Weihnachtsgeschäft seit Unternehmensgründung. Globaler Rekordtag: 15. Dezember mit 19.200 Bestellungen.

Mehr Zahlen im Detail

November

Im Jahr 2014 registrierte Spreadshirt gegenüber dem Vorjahr eine Verdoppelung der Besuche über mobile Endgeräte. Mit dem Launch eines mobilen Marktplatzes und eines neuen Checkout hat das Unternehmen nun wesentliche Elemente der Plattform für die mobile Nutzung und die damit einhergehend veränderten Bedürfnisse der Kunden optimiert. Mehr Informationen hierzu.

Mit dem Launch der Marke TeamShirts (www.teamshirts.de) setzt Spreadshirt seine Diversifikationsstrategie auf dem deutschen Markt fort. Das neue Angebot richtet sich speziell an die wachsende Zahl von Gruppenbestellern, wie Sportmannschaften, Junggesellenabschiede oder Firmenläufe. Weitere Informationen zu Teamshirt.

Oktober

Spreadshirt geht als Branchensieger „Personalisierte Kleidung und Accessoires – online“ aus dem diesjährigen Ranking Service-Champions Deutschland hervor. Darüber hinaus wird die E-Commerce-Plattform in Deutschlands größtem Service-Ranking mit einer Silbermedaille im Gesamtwettbewerb ausgezeichnet. 1.500 Unternehmen aus 189 Branchen wurden hinsichtlich ihrer Servicequalität unter die Lupe genommen.

September

Zum ersten Mal schaltet Spreadshirt einen B2B TV-Spot, der sich an bestehende und potentielle Verkäufer richtet. Neben Marketingverantwortlichen und Markeninhabern sollen auch an Merchandising interessierte Bands und Vereine angesprochen werden.

Juli

Von Leipzig nach Rio de Janeiro: Spreadshirt übernimmt das brasilianische E-Commerce-Unternehmen Vitrinepix und erreicht damit den südamerikanischen Kontinent. Die Plattform setzt ihren Expansions- und Internationalisierungskurs erfolgreich fort.

Juni

Spreadshirt ist einer der Sponsoren des internationalen Fotowettbewerbs #tshirttheworld, der T-Shirts weltweit in ungewohnten Situationen zeigt. Die besten der über 400 Einsendungen wurden von einer Jury gekürt und prämiert.

Leipzigs tausendjähriges Jubiläum wirft seine Schatten voraus: Der Verein Leipzig 2015 e.V. startet deshalb mit Spreadshirt-Unterstützung einen Shop, in dem Einwohner und Gäste der Stadt Souvenirs personalisieren und bestellen können. Das Lieblingsmotiv des Vereinsvorsitzenden und Bürgermeisters Torsten Bonew ist „Ein Leben außerhalb Leipzigs ist möglich, aber sinnlos.“

Mai

Der Mai bringt eine Vielzahl von Events mit sich: Neben den In-House-Veranstaltungen K5 Open House und Open IT präsentiert sich Spreadshirt erstmalig auf dem T-Shirt-Festival in Dresden als Sponsor und Standbetreiber. Darüber hinaus laufen bereits die Vorbereitungen für das nächste Event, den alljährlichen T-Shirt-Tag am 21. Juni.

April

Der neue TV-Spot läuft dieses Jahr europaweit. TV-Zuschauer in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Schweden sehen in vier Alltagssituationen, dass Spreadshirt Produkte für jede Gelegenheit und Designs für jede Gefühlslage bietet.

März

Die Einführung der Eigenkollektion jährt sich zum ersten Mal und die Bilanz ist sehr positiv: Fast zwanzig Prozent der insgesamt georderten Produkte waren Artikel der Spreadshirt Kollektion. Die Premium T-Shirts sind sowohl bei Männern als auch bei Frauen die Topseller.

Dezember

Spreadshirt zählt 2013 weltweit 72.000 Verkäufer, die ihre Designs und Produkte in Online-Shops, über die Spreadshirt-Marktplätze und über weitere Kanäle, wie zum Beispiel Amazon anbieten.

Mit „Yink“ (www.yink.com) lanciert Spreadshirt eine eigene Marke für den individuellen Druck von Textilien und Werbeartikeln in großen Stückzahlen. Weitere Hintergrundinformationen

November

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit ist Spreadshirt mit einer neuen Comic-Kampagne im TV zu sehen. Hauptperson des 15-Sekünders ist der ebenso liebenswerte wie ein wenig tollpatschige Karl.

Oktober

Guido Laures ist neuer CTO von Spreadshirt. Der Diplom-Informatiker folgt Matthias Spiess, Mitgründer von Spreadshirt, der im Oktober 2012 das operative Geschäft des Unternehmens verließ und zuvor mehr als zehn Jahre CTO von Spreadshirt war. Mehr Information zu Guido

Auch 2013 ist Spreadshirt Teil der Designers Open in Leipzig. Nicht nur an drei, sondern gleich an sechs Tagen öffnet das Unternehmen in diesem Jahr seine Türen. Neben der traditionellen T-Shirt-Werkstatt und Produktionsrundgängen erwarten die Besucher ein Outlet-Shop und Design-Workshops für Anfänger. So war die T-Shirt-Werkstatt 2013

September

Nach erfolgreicher Einführung der Spreadshirt Kollektion in Europa im März 2013 ist die erste eigene T-Shirt-Kollektion der E-Commerce-Plattform nun auch in Nordamerika erhältlich.

Spreadshirt und der Schmidt-Spiele-Verlag starten eine Kooperation. Den Beginn macht eine Kampagne rund um die neue Puzzle-Serie des Spiele-Herstellers. Im dafür eröffneten Spreadshirt-Shop gibt es unter anderem das „I puzzle“-Motiv, bei dem das Herz des bekannten „I heart“ durch das Schmidt-Spiele-Puzzleteil ersetzt wird.

Juli

Spreadshirt launcht einen touch-optimierten T-Shirt-Designer und wird damit der wachsenden Zahl mobiler Spreadshirt-Nutzern gerecht. Der neue T-Shirt-Designer ermöglicht es Usern, nun auch auf Tablets ihre Lieblingsshirts zu gestalten und zu kaufen.

Juni

Am 21. Juni feiert Spreadshirt den Internationalen T-Shirt-Tag unter dem Motto „My Shirt, My Voice“. Mit einer Party in Leipzig und zahlreichen Online-Aktionen passend zum Motto zelebriert das Unternehmen mittlerweile zum sechsten Mal das T-Shirt als Modeikone und Accessoire des individuellen Selbstausdrucks.

April

Spreadshirt ist Preisträger des Red Herring Top 100 Europe Awards. Damit wird das Unternehmen nach 2006 bereits zum zweiten Mal als eines der vielversprechendsten privaten Technologieunternehmen in Europa ausgezeichnet.

Mit aufgefrischtem Logo und überarbeiteter Corporate Identity startet Spreadshirt in den Frühling. Erstmals ist der frische Look im neuen TV Spot zu sehen. Ein vollständiger Refresh der Plattform folgt sukzessive. Mehr Informationen.

März

Spreadshirt launcht seine erste eigene Kollektion unter dem Namen „Qualität mit Herz“. Dafür arbeitet die E-Commerce-Plattform zusammen mit dem Textilproduzenten Switcher. Besonders am Herzen liegt Spreadshirt dabei die Transparenz für den Kunden. In jedem Textiletikett ist ein sogenannter DNA Code angebracht. Über ihn kann der Träger online (www.respect-code.org) den gesamten Produktionsprozess einsehen. Mehr Information über die Gründe und die Kollektion.

Februar

Spreadshirt verkündet die Unternehmenszahlen von 2012: In diesem Jahr orderten Kunden insgesamt rund 3 Millionen Produkte. Die E-Commerce-Plattform erzielte einen Umsatz von 65 Millionen Euro und verzeichnet somit eine Steigerung um 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mehr Zahlen im Detail.

Oktober

Spreadshirt ist auch 2012 Teil der Designers‘ Open und öffnet als DO Spot die Türen der T-Shirt-Werkstatt. Parallel findet die erste Partner Academy für Designer und Shop-Betreiber im Leipziger Hauptquartier statt. Auf der eintägigen Konferenz sammeln Spreadshirt-Partner neue Erfahrungen in Workshops und tauschen sich untereinander aus. Ein Erlebnisbericht zum Nachlesen

Spreadshirt eröffnet eine neue Produktion in Henderson (Las Vegas, Nevada) und reagiert damit auf das Rekordwachstum auf dem amerikanischen Markt.

September

Nach dem Erfolg im April veranstaltet Spreadshirt den zweiten Kleiderflohmarkt auf dem Leipziger Firmengelände. Den Gewinn in vierstelliger Höhe spendet Spreadshirt an die Kinderstiftung Leipzig.

August

Spreadshirts Berliner Mitarbeiter bekommen ein neues Zuhause. Das Hauptstadtbüro des Unternehmens zieht in die Oranienburger Straße.

Der aktuelle TrendReport verrät: nur 1,9 % der Produkte bei Spreadshirt werden reklamiert. Damit liegt Spreadshirt weit unter der durchschnittlichen Reklamationsquote im Onlinehandel. Mehr Details gibt's hier.

Juli

Asterix und Obelix erobern Spreadshirt. Die Clothing-Commerce-Plattform schließt eine Lizenz-Partnerschaft mit dem französischen Verlagshaus Albert René ab. Zum Shop

Juni

Natürlich wird der 5. T-Shirt-Tag bei Spreadshirt gebührend gefeiert. Mit einem Tag der offenen Tür in Greensburg und einem T-Shirt-Markt in Leipzig ehrt Spreadshirt das Herzstück seines Unternehmens. Eine kurze Darstellung der verschiedenen Events weltweit gibt es hier.

April

Der April stand bei Spreadshirt auch in diesem Jahr im Zeichen des Umweltbewusstseins. Neben internen Dachterassenbepflanzungsaktionen und umweltschonendem Radeln organisiert Spreadshirt auch einen Kleiderflohmarkt. Hier fand so manch ein ungebrauchtes Shirt einen neuen Besitzer, ganz nach dem Motto: „Wegschmeißen ist out, Recycling ist in“. Erinnerungsfotos an den Flohmarkt

März

Spreadshirt veröffentlicht die Umsatzzahlen von 2011. Die Clothing-Commerce-Plattform steigert ihre Umsätze um 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Außerdem kündigt Spreadshirt die Eröffnung einer neuen Produktion in Las Vegas an. Mehr Zahlen im Detail

Fußballlegende Lothar Matthäus ist zu Besuch im Leipziger Hauptquartier. Anlass ist seine eigene T-Shirt-Kollektion bei Spreadshirt. Damit reiht er sich ein mit Bekanntheiten wie The Avengers und Bibi Blocksberg, deren Shirts ebenfalls seit 2012 bei Spreadshirt erhältlich sind. Lothar Matthäus in der Spreadshirt Produktion

Februar

Endlich: Ab jetzt ist Einloggen kein Muss mehr, um bei Spreadshirt zu bestellen. Der neue Gastzugang macht es möglich. Damit einhergehend hat die Plattform ihr Äußeres verändert und glänzt mit einer neuen Startseite.

Januar

Mit einer Dankeschön-Botschaft an Kunden und Shop-Partner läutet Spreadshirt das neue Jahr ein. Grund hierfür: Spreadshirt feiert 2012 zehnjähriges Jubiläum. Botschaft in voller Länge

Dezember

Spreadshirt auf Rekordkurs: Der Dezember war für Spreadshirt der absolute Rekordmonat. Innerhalb eines einzigen Tages gingen 12.000 Bestellungen ein. So viele wie noch nie zuvor. Da haben die Spreadshirt-Wichtel wirklich ganze Arbeit geleistet.

Oktober

Mit Stefanie Frenking als Feelgood-Managerin beginnt ein ganz neuer Trend. In der Firmenzentrale von Spreadshirt gibt es von nun an eine Person, die sich um das Wohlbefinden der Mitarbeiter kümmert und den Spaß bei der Arbeit nicht zu kurz kommen lässt. Viele Unternehmen in Deutschland und darüber hinaus folgen diesem Beispiel.

Zur 3. T-Shirt-Werkstatt anlässlich der Designers Open empfängt Spreadshirt große und kleine Gäste im Hauptquartier. Ein ausführlicher Bericht.

Im T-Shirt-Designer gibt es ab jetzt eine Save and Share Funktion. Endlich können gestaltete Produkte gespeichert, über Facebook und Twitter geteilt und per Mail versendet werden.

August

Spreadshirt bekommt hohen Besuch: Die diesjährige Sommertour des sächsischen Ministerpräsidenten führt Herrn Tillich nach Leipzig und direkt in das Spreadshirt Hauptquartier.

Juli

Bud Spencer erlaubt Spreadshirt ganz offiziell sein Konterfei auf T-Shirts, Hoodies, Taschen uvm zu drucken. Die Lizenz von Bud Spencer ist für Spreadshirt ein Startschuss diesen Geschäftszweig weiter auszubauen.

Juni

Bereits zum 4. Mal feiert Spreadshirt den internationalen T-Shirt-Tag mit Designern und T-Shirt Freunden in Berlin und Boston. Außerdem spannten T-Shirt-Freunde T-Shirt-Wäscheleinen quer durch Europa. Mit dabei waren unter anderem die Städte Wien, Barcelona und Zwolle in den Niederlanden.

Die Gewinner des ersten API-Wettbewerbs stehen fest. 15 Einreichungen sind bei Spreadshirt eingegangen, doch nur zwei konnten gewinnen. Zu den Gewinnern

Mai

Seit Mai 2011 ist Philip Rooke neuer CEO bei Spreadshirt. Philip Rooke kam 2009 in das Unternehmen und war 2010 bereits als Vorstandsmitglied tätig. Der Fokus seiner Arbeit liegt auf den Bereichen Marketing und Vertrieb. Nach der Erscheinung des ersten Spreadshirt-Katalogs im Winter letzten Jahres erscheint nun die erste Sommerkollektion. Mehr Infos im Blog

Doch das war noch nicht alles. Spreadshirt ist ab jetzt auch im Fernsehen zu sehen. Im Mittelpunkt des Spots steht das T-Shirt als Medium zum Ausdruck der eigenen Meinung. Zum Spot geht’s hier

April

Spreadshirt ruft zum ersten Mal einen API-Wettbewerb aus. Gesucht werden kreative Applikationen, mit denen Spreadshirt Nutzer noch mehr Möglichkeiten haben, ihre T-Shirt Ideen zu verwirklichen.

Bereits zum dritten Mal in Folge ist Spreadshirt in diesem Jahr bei der Bloggerkonferenz re:publica vertreten. Der Ansturm an der mitgebrachten Druckpresse war überwältigend und brachte unsere Mitarbeiter ganz schön ins Schwitzen. Beweisfotos hier

Februar

Wikileaks eröffnet einen offiziellen Shop bei Spreadshirt. Neben T-Shirts werden im Shop auch Tassen und Aufkleber mit Slogans und Motiven der Enthüllungsplattform angeboten. Zum Shop

Januar

Spreadshirt lädt erstmals zur Open-IT in die Zentrale in Leipzig ein. Interessierten Studenten und Informatikern wird in einem eintägigen Workshop die breite Palette der Tätigkeitsfelder bei Spreadshirt vorgestellt.

Spreadshirt feiert natürlich auch dieses Jahr wieder den Jogginghosentag. Neu dabei war Aze der sportliche Hase, der den einen oder anderen Blogger sportlich durch das Internet jagte.

November

Spreadshirt versucht sich in seiner 8-jährigen Firmengeschichte erstmals an Print und bringt seinen ersten Katalog heraus. Mehr Infos im Blog

Jana Eggers verabschiedet sich nach 4 Jahren im Vorstand und über 3 Jahren als CEO von Spreadshirt. Philip Rooke, Vizepräsident und Managing Director in den Bereichen Shop Owner und Endkunden, wird als CMO in den Vorstand berufen.

Oktober

Spreadshirt öffnet zum zweiten Mal die T-Shirt-Werkstatt in seinem Hauptquartier in Leipzig-Plagwitz. Anlässlich der 6. Designers Open haben Besucher die Chance, hautnah beim Druck ihrer eigenen Shirts dabei zu sein und selbst mitzumachen. Mehr Infos und Beweisfotos

Die Spreadshirt API ist da und bietet Shop-Betreibern und Bastlern die Möglichkeit, individuelle Spreadshirt-Anwendungen zu erstellen. Mehr Infos

August

Der neue T-Shirt-Designer wird als Open Beta Version getestet und voraussichtlich ab 2011 nach und nach in allen Ländern live geschaltet. Mehr zu ihrem Besuch

Juli

Die Powerblondine und frisch gebackene Spreadshirt Shop-Betreiberin Daniela Katzenberger ist zu Besuch in Leipzig um sich ihr eigenes Katzenshirt zu drucken. Mehr zu ihrem Besuch

Juni

Zum 3. Mal wird der Internationale T-Shirt-Tag gefeiert. Nicht nur CafePress ist dieses Jahr Teil der Feierlichkeiten, sondern auch weltweite Labels und Ladenketten. Gemeinsam wird 2010 in Berlin, Boston, New York, Thessaloniki, Jakarta und an vielen anderen Orten dieser Welt gefeiert. Mehr Infos

März

Der Trend zu Biotextilien steigt stetig: Der Anteil der Bio-Kleidung an den Gesamtverkäufen hat erstmals seit Einführung den Anteil am Spreadshirt-Sortiment überholt.

Februar

Immer mehr Produkte werden für den kürzlich eingeführten Digital-Direktdruck freigegeben. Mehr Infos im Blog

Januar

Spreadshirt feiert den Jogginghosentag - und das in vollen Zügen. Mehr Infos im Blog

November

Spreadshirt geht mit seinem ersten Werbespot auf Sendung.

Mehr Infos im Blog

Oktober

Anlässlich der Designers' Open lädt Spreadshirt zur T-Shirt-Werkstatt: Drei Tage lang können Besucher in der Spreadshirt-Zentrale in Leipzig beim T-Shirt-Bedrucken zuschauen und selbst Hand anlegen.

September

Zur Bundestagswahl 2009 in Deutschland bieten (fast) alle Parteien Wahlshirts im eigenen Spreadshirt-Shop an.

August

Die Auswahl an Schriftarten im T-Shirt-Designer, Spreadshirts hauseigenem Online-Programm zum Gestalten von Kleidung, wird durch 25 neue Schriften erweitert.

Drei neue Top-Manager verstärken das Spreadshirt-Team.

Juli

Die Website von laFraise, fortlaufender T-Shirt-Design-Wettbewerb und Tochterfirma von Spreadshirt, erhält ein neues Gesicht.

Juni

Der Internationale T-Shirt-Tag wird in Berlin, Boston und an Orten wie Oslo, Kiew oder Prag gefeiert. Mehr Infos im Blog

April

Zum dritten Mal kooperiert Spreadshirt mit Earth Day e.V.. Umwelt- und Aufklärungsprojekte des Vereins werden mit über 6000 Euro gefördert.

März

Das 7-millionste Shirt-Motiv besteht Spreadshirts Motivprüfung. Mehr Infos im Blog

Februar

Spreadshirt erhält 10 Mio Euro Wachstumsfinanzierung durch Kennet Partners und den bestehenden Investor Accel.

Oktober

Der Spreadshirt-Marktplatz bekommt einen neuen Fokus. Ab sofort stehen die Produkte der Shop-Betreiber im Vordergrund, um somit auch dem Endkunden mehr Inspiration zu Themen aller Art zu liefern. Mehr Infos im Blog

Spreadshirt unterstützt die Leipziger Messe Designers Open sowie das Projekt Onetee. Mehr Infos im Blog

September

Der Digital-Direktdruck hält Einzug bei Spreadshirt. Ab sofort können Spreadshirt-Verkäufer und Endkunden Pixelgrafiken mit der neuen Drucktechnik produzieren lassen. Der Startschuss in Nordamerika fiel schon einige Wochen zuvor und die Druckqualität wird hoch gelobt.

August

Spreadshirt bekennt sich aktiv zu seiner Verantwortung als Unternehmen: Auf den neuen Verantwortungsseiten können alle Nutzer sich über Lieferanten und Motiv-Zulassungspraxis informieren. Mehr Infos

Juli

Spreadshirt und die Agentur 12ender veröffentlichen ein Buch mit Shirt-Motiven internationaler Designer (Edition: Zeixs)

Spreadshirt initiiert den ersten Internationalen T-Shirt-Tag, mit Online- und Offline-Veranstaltungen an den Standorten Berlin und Boston.

Juni

Die Spreadshirt-Produktion zieht als erste in den neuen Standort in Leipzig-Plagwitz um.

Spreadshirt überreicht dem Verein Earth Day e.V. eine Spende von knapp 4000 Euro zur Finanzierung von Aufklärungsprojekten. Mehr Infos im Blog

Mai

Spreadshirt-Vorstand Michael Petersen wechselt in den Beirat.

April

Spreadshirts Testlab, das Know-how-Zentrum rund um T-Shirt-Bedruckung und Waschverhalten, wird eröffnet.

Nach einem Jahr Test- und Implementierungsphase gibt Spreadshirt seinen ersten NPS-Wert von 42% bekannt (NPS=Net Promoter Score).

Februar

Das 'Lovetab' wird offizielles neues Spreadshirt-Logo.

Spreadshirt erhält die Auszeichnung „Great Place to Work“.

Gründer Lukasz Gadowski wechselt aus dem Vorstand an die Spitze des Aufsichtsrats.

Oktober

Spreadshirt eröffnet seine neue US-Zentrale in Boston, Massachusetts.

Das Open Logo Project 1.6 geht mit zwei Gewinnern zu Ende.

August

Die bisherige US-Geschäftsführerin Jana Eggers wird neue CEO. Sie übernimmt den Posten von Spreadshirt-Gründer Lukasz Gadowski.

Spreadshirt eröffnet ein Büro in Berlin-Mitte (Hackescher Markt) und schließt den Derby Store.

Spreadshirt ruft zum zweiten Mal einen offenen Wettbewerb aus, um ein neues Unternehmenslogo zu finden.

Juni

Relaunch! Die vollständig überarbeitete Spreadshirt-Website geht online. Wichtigste Neuerung: der Spreadshirt-Marktplatz, eine gemeinsame Plattform für Designer, Shop-Betreiber und Endkunden.

April

Spreadshirt erweitert sein Sortiment um Shirts aus biologisch angebauter und zertifizierter Baumwolle und unterstützt erstmalig Earth Day International.

Februar

Das neue Mission-Statement steht fest. Unternehmensziel Nummer eins: “Wir werden weltweite Kreativ-Plattform für Kleidung”.

Januar

Jana Eggers (CEO, Spreadshirt Inc.) wird in den Vorstand der sprd.net AG berufen.

Oktober

Spreadshirt-Gründer Lukasz Gadowski erhält OnlineStar-Sonderpreis als „Internet-Unternehmer des Jahres 2006“.

Spreadshirt erreicht die Top 5 der Rangliste Europe's Top 500.

Juli

Spreadshirt wird zum zweiten Mal (nach 2002) im Rahmen des sächsischen Businessplanwettbewerbs futureSAX ausgezeichnet.

Spreadshirt übernimmt laFraise, den europaweit erfolgreichen fortwährenden T-Shirt-Design-Wettbewerb.

Als erstes europäisches Unternehmen seiner Branche erhält Spreadshirt Venture Capital zur Finanzierung seiner weiteren internationalen Expansion.

Juni

In zentraler Berliner Lage eröffnet „The Derby Store“ - der erste Spreadshirt-Laden, den man betreten kann.

Die Spreadshirt GmbH wird in die sprd.net AG umgewandelt.

Mai

Spreadshirt wird in Paris mit dem Red Herring 100 Europe Award 2006 ausgezeichnet.

April

Spreadshirt verlegt sein Hauptquartier vom BIC (Business und Innovation Centre) in das Technologiezentrum „GaraGe“, um Platz zum Wachsen zu haben.

Spreadshirt initiiert das „Derby“: den ersten fortlaufenden T-Shirt-Design-Wettbewerb im deutschsprachigen Internet.

März

Das neue Logo steht fest: Der Siegervorschlag im Open Logo Project überzeugt mit einem stilisierten Fingerabdruck. Mehr Infos

Januar

Spreadshirt-Gründer Lukasz Gadowski wird zum „Mitteldeutschen Unternehmer des Jahres 2005“ gewählt.

Dezember

Das Open Logo Project startet: Spreadshirt schreibt die Neuentwicklung seines Unternehmenslogos in einem offenen Wettbewerb aus.

November

Spreadshirt wird mit dem Deutschen Internetpreis 2005 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit ausgezeichnet.

Oktober

Spreadshirt bezieht ein neues Logistikzentrum in Taucha bei Leipzig und verdreifacht seine Produktions- und Versandkapazität.

April

Geschäftsführer Lukasz Gadowski wird zum Gründer Champion Sachsen 2005 gewählt.

Spreadshirt ist auch auf Polnisch verfügbar.

Spreadshirt Inc. bezieht seinen neuen Firmensitz in Greensburg, PA.

Dezember

Spreadshirt Inc. nimmt in Louisville, USA, als 100%ige Tochter der Spreadshirt GmbH, das Geschäft auf.

November

Der Spreadshirt T-Shirt-Designer wird für den spanischen Markt freigeschaltet, ebenso in den Niederlanden, Italien, Norwegen und Schweden.

Oktober

Spreadshirt bietet den T-Shirt-Designer in englischer und französischer Sprache an.

August

Spreadshirt erhält den HP Business Vision Award Deutschland 2004.

Der HHL-Absolvent Michael Petersen wird Mitglied des Spreadshirt-Vorstands.

Mai

Spreadshirt eröffnet ein Logistikzentrum mit einer Fläche von 130 Quadratmetern.

April

Der Spreadshirt-Designer – eine interaktive Anwendung, mit der man Shirt-Motive auf verschiedenen Produkten platzieren kann - geht unter dem Namen „Shirt-O-Mat“ online.

Dezember

Die Spreadshirt GbR wird zur Spreadshirt GmbH

April

5.000 Shop-Betreiber nutzen den Service von Spreadshirt.

März

Spreadshirt reagiert auf aktuelle politische Entwicklungen und eröffnet die beiden erfolgreichen Themenshops „Rezession 2003“ und „Irak-Krieg“.

Oktober

Die Spreadshirt-Geschäftsidee wird beim Businessplan-Wettbewerb „FutureSAX“ des Landes Sachsen ausgezeichnet.

Juni

Mit „Ärzte ohne Grenzen e.V.“ gewinnt Spreadshirt den ersten Key Account.

Mai

Gründung von Spreadshirt als GbR, Matthias C. Spieß wird Gesellschafter. Die erste automatisierte Vollversion von Spreadshirt.de geht online.

Februar

Spreadshirt wird beim Kölner Businessplan-Wettbewerb NUK ein „unrealistisches Geschäftsmodell“ bescheinigt.

Januar

Spreadshirt verzeichnet den 100. Shop-Betreiber.

April

Der erster Prototyp für das Shop-System geht ins Netz. Erste Aufträge werden abgewickelt.

März

Lukasz Gadowski, Student an der HHL Leipzig, entwickelt das Basiskonzept für Spreadshirt.