Menü

Einfach mehr Designs verkaufen – das neue Preismodell für den Marktplatz

Einfach mehr Designs verkaufen – das neue Preismodell für den Marktplatz

Ab 2. März führen wir ein neues Preismodell für den Marktplatz ein. Dann erhältst Du für jedes verkaufte Design eine feste und faire Vergütung. So verkaufst Du in Zukunft einfach mehr Designs.

Mit Einführung des neuen Vergütungsmodells wird es einen einheitlichen Designpreis für jeden Produkttyp geben. Du erhältst zum Beispiel in der Schweiz eine feste Vergütung von 7,00 CHF für jeden verkauften Premium Hoodie oder 3,50 CHF für das Standard T-Shirt. Und auch für jeden anderen Produkttyp haben wir auf Basis einer detaillierten Marktanalyse für jede Domain den optimalen Designpreis berechnet.

Was ist neu?

Für den Verkauf von Designs gilt ab dem 02. März 2020:

  • Auf dem Marktplatz gibt es für jeden Produkttyp pro Domain einen festen Designpreis. Die Designpreise für alle Marktplatz-Produkte findest Du in dieser Übersicht.
  • Im Selbst-Gestalten-Bereich, wo Deine Marktplatz-Designs ebenfalls verfügbar sind, erhältst Du pauschal eine Vergütung von 3,50 CHF pro verkauftem Design. Deine Vergütung ist also unabhängig vom Produkt, kann aber von Verkaufsland zu Verkaufsland variieren.

Dadurch werden unsere Preise transparenter und vergleichbarer. Für Kunden wird es zukünftig leichter sein, sich mithilfe des Preises in der Vielfalt unserer Produkttypen zurechtzufinden. Das Standard T-Shirt wird immer günstiger sein als das hochwertigere Premium T-Shirt. Der Marktplatz wird übersichtlicher und unsere Kunden verbringen weniger Zeit mit der Suche nach dem passenden Produkt für Deine Designs. Das stärkt das Vertrauen in den Marktplatz und sorgt auf lange Sicht für mehr zufriedene Kunden, die mehr shoppen und gern wiederkommen. Du hast also beste Aussichten, Deine Verkäufe dank der optimierten Preise zu steigern.

Das sind Deine Vorteile

Mit dem neuen Vergütungsmodell wirst Du also mehr verkaufen. Dafür musst Du nicht viel mehr tun als kreativ zu sein und Deine Designs hochzuladen. Den Rest erledigen wir für Dich:

  • mit unseren optimierten Designpreisen für über 150 Produkttypen bist Du in 18 Ländern bestens für den Wettbewerb gerüstet
  • mit unseren umfangreichen Marketing-Maßnahmen profitierst Du von jeder Menge Besucher auf unseren Marktplätzen
  • mit vielen, neuen Produkten erschließen wir gemeinsam für Dich und Deine Designs neue Käufergruppen

Neue Produkte – neue Zielgruppen

Mit dem neuen Vergütungsmodell können wir endlich neue Produkttypen einführen, die mit dem alten Designpreis-Modell nicht möglich waren. Im alten Modell hast Du für jedes Design unabhängig vom Produkttyp einen festen Preis bestimmt. Auf günstigen Produkten wie Tassen, Buttons usw. führte das zu mitunter viel zu hohen Verkaufspreisen. Mit dem neuen Vergütungsmodell vermeiden wir das.

Nehmen wir ein Beispiel: Weil Dein Panda-Design so hübsch ist, setzt Du den Designpreis auf 9 €. Ein einzelner Sticker mit diesem Design würde inkl. Versand nun über 10 € kosten. Egal wie hübsch, zu dem Preis schaut sich unser Kunde woanders nach einem Panda-Sticker um – und Du verlierst womöglich Deinen ganzen Warenkorb. Zusammen mit den neuen Designpreisen werden wir unser Sortiment um neue und günstige Produkte erweitern. So gewinnen wir neue Kundengruppen und Du verkaufst vielleicht nicht nur den Panda-Sticker, sondern auch noch die passende Tasse dazu.

Ein weiterer Vorteil des neuen Vergütungsmodells ist die psychologische Preisgestaltung. Indem wir bestimmte Preisschwellen unterbieten, werden wir besonders preissensitive Kunden erreichen. So wird es das Standard T-Shirt in Zukunft für unter 20 € geben. Angebote wie diese werden wir mit unseren Marketing-Maßnahmen offensiv bewerben und so den Traffic auf unseren Marktplätzen in den unterschiedlichen Verkaufsländern steigern. Dadurch erhöhen sich Deine Verkaufschancen. Designpreise wie Verkaufspreise können aufgrund der unterschiedlichen Kaufkraft in den verschiedenen Verkaufsländern variieren.

Was passiert mit den Rabatt-Aktionen?

Wir lassen uns regelmäßig Rabatt-Aktionen einfallen, um Kunden mit besonderen Kaufanreizen auf den Marktplatz zu locken – sei es mit Suchmaschinen-Marketing oder Gutscheinen, die wir in den Sozialen Medien teilen. Ein ganzes Team kümmert sich um die Vermarktung Deiner Designs und sorgt dafür, dass bei Dir die Kasse klingelt.

Den Rabatt „Versandkostenfrei“ zahlt Spreadshirt komplett aus eigener Tasche. Sie hat keinen Einfluss auf Deine Vergütung. An den Kosten für alle anderen Rabatt-Aktionen wirst Du zukünftig beteiligt: Löst ein Kunde einen Rabatt-Code ein, wird dieser anteilig von Deiner und von Spreadshirts Vergütung abgezogen.

Ein Beispiel: Bei einer 15-Prozent-Promo reduziert sich Deine Vergütung um 15%. Spreadshirt verzichtet genauso auf 15% der eigenen Einnahmen. Im Falle eines festen Kunden-Rabatts wird Dein Anteil auf den Wert des Warenkorbs prozentual umgerechnet. Nehmen wir einen 5 € Gutschein als Beispiel. Bei einem Warenwert von 50 € reduziert sich Deine Vergütung um 10 % (5 € / 50 €). Bei einem Warenwert von 100 € reduziert sich Deine Vergütung nur noch um 5 Prozent (5 € / 100 €). Die Einnahmen von Spreadshirt reduzieren sich selbstverständlich im gleichen Maße.

Was ändert sich für die Externen Marktplätze?

Die Externen Marktplätze wie Amazon oder eBay sind neben dem Spreadshirt Marktplatz und dem Selbst-Gestalten-Bereich weitere Verkaufskanäle. Wir kümmern uns um die Auswahl, das Publizieren, Optimieren sowie die Vermarktung Deiner Designs. Da wir hier zusätzliche Marketing-Kosten und Gebühren einkalkulieren müssen, haben wir die Designpreise für die Externen Marktplätzen im Vergleich zum Spreadshirt-Marktplatz um 15% geringer festgesetzt. Wie hoch die Designpreise im Detail sind, erfährst Du hier.

Was passiert als Nächstes?

Mit Einführung des neuen Vergütungsmodells ändern sich auch unsere AGB. Die neuen AGB haben wir Dir per Mail bereits zugesandt. Um die Änderungen anzunehmen, musst Du nichts weiter tun. Wenn Du weitere Fragen zum neuen Vergütungsmodell hast, schau zuerst in diesen FAQ oder im Blog nach. Außerdem findest Du in unserem Forum erste, schnelle Hilfe.

Wenn Du den AGB-Änderungen widersprechen möchtest, wende Dich per Mail an opposition@spreadshirt.net. Bitte beachte: Bei Widerspruch wird Dein kompletter Account geschlossen. Verbliebenes Guthaben zahlen wir Dir im Folgemonat auf die bei uns hinterlegte Konto- oder Paypal-Verbindung aus.

Wir konnten Deine Fragen noch nicht beantworten? Dann wende Dich direkt an unser freundliches Service-Team. Wir helfen Dir gern.

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar