Menü

Warum Spreadshop ein Tech-Unternehmen ist?

Warum Spreadshop ein Tech-Unternehmen ist?

„Warum habt ihr dieses Feature nicht schon früher implementiert?“ – werden wir regelmäßig gefragt. Ja, warum eigentlich nicht. Zeit für ein paar Antworten.

Wir wollen, dass Du mit Spreadshop genau Dein Ding machst. Dank Print-on-Demand verwirklichst Du Deine Ideen und verdienst auch noch Geld dabei. Klingt kinderleicht, ist aber kein Kinderspiel. Damit das funktioniert, haben wir im Hintergrund eine Menge Arbeit zu erledigen. Über 60 unterschiedlich große Teams kümmern sich jeden Tag um den sicheren Betrieb von Website, Shopsystem, Einkauf, Versand, Kundenservice sowie die Abläufe an unseren fünf Produktionsstandorten in Europa und den USA. In zwölf Sprachen, auf 18 Märkten und weltweit.

Im Hintergrund läuft dabei nicht irgendein Shop-System, bei dem beliebige Features oder neue Funktionen hinzugebucht werden können. Wir schreiben jede Zeile Code selbst. Wir bedrucken nicht nur T-Shirts, wir können auch IT. Spreadshirt ist ein Tech-Unternehmen, das alles selbst entwickelt: von der Idee bis zum fertigen, digitalen Produkt. Hört sich kompliziert an, ist es manchmal auch. Und warum machen wir das? Wegen Dir!

Empowerment

Nur wenn Du mit Deinem Spreadshop erfolgreich bist, sind wir es auch. Nur wenn wir Dich begeistern, wirst Du andere Menschen mit Deinen Produkten begeistern und den ‚Will-haben-Reflex‘ auslösen. Dafür wollen wir Dir und allen anderen Shopbetreibern die richtigen Tools und Features an die Hand geben. Doch was sind die Richtigen? Braucht die Illustratorin von Zimmerpflanzen die gleichen Shop-Funktionen wie der Merch-Shop einer Grindcore-Band, die regelmäßig um die Welt tourt? Hinzu kommt: Jede Entwicklung muss profitabel sein. Dass unsere Entwickler-Ressourcen begrenzt sind, versteht sich von selbst. Dennoch haben wir in den vergangenen drei Jahren allein für den Partnerbereich – als eines von zehn digitalen Produkten bei Spreadshirt –, vier neue, umfangreiche Funktionen entwickelt, die direkt auf Eure Anregungen und Nachfragen zurückgehen:

  1. Vorlagenfunktion
  2. Shop-Startseite
  3. Statistik-Seite, insb. Bestseller
  4. Shop-Themes

Simplicity

Doch die beste Produktidee nutzt wenig, wenn wir sie am Markt vorbei entwickeln oder die Usability nicht stimmt. Deswegen wird für jedes neue Features ein Product Owner oder Projektmanager bestimmt, der die Entwicklung langfristig begleitet und steuert. Dazu organisieren wir interne Workshops, sammeln Ideen, identifizieren Stolper- und Meilensteine, machen also ganz normales Projekt-Management. Doch damit nicht genug:

  • wir laden unsere Partner und Kunden zu Interviews ein,
  • entwickeln umfangreiche Customer Journey Maps,
  • arbeiten mit Partner Personas,
  • entwickeln Prototypen,
  • machen Usability Tests,
  • und starten Umfragen.

Melde Dich bei uns, wenn Du selbst einmal teilnehmen willst.

Du siehst, der Aufwand, den wir für Marktforschung, Entwicklung und User-Tests treiben, ist enorm. Alle Ergebnisse werden bewertet und in den Entwicklungsprozess eingespeist. Doch damit nicht genug. Die Ergebnisse müssen sich auch noch im Rahmen unserer überaus komplexen Plattform realisieren lassen. Oft müssen wir bestehen Funktionen anpassen oder sogar ein oder zwei neue kleinere Funktionen veröffentlichen und so die Grundlage schaffen für das eigentliche Feature. Und da haben wir über betriebswirtschaftliche (Stichwort: Return on Invest) und rechtliche Gesichtspunkte (Stichwort: Datenschutz) noch gar nicht gesprochen.

Excitement

Der Grund, warum wir all das machen, liegt auf der Hand: Unsere digitalen Produkte sollen nicht nur leicht zu bedienen sein, sie sollen Spaß machen. Und deswegen sind wir immer darum bemüht, Dich sowie all unsere Partner, an den Prozessen zu beteiligen. Sagt uns, was ihr vermisst, was ihr gut findet, was euch stört, was wir anders oder besser machen können.

Der beste Kanal dafür ist unser Forum. Wir haben mehrere Moderaten, die tagtäglich im Forum unterwegs sind, eure Fragen beantworten und eure Anregungen an die richtigen Ansprechpartner im Unternehmen weiterleiten. Wir bewerten die Machbarkeit und im besten Fall werfen wir die oben beschriebene Maschine an und beginnen mit der Entwicklung. Und das kann halt ein paar Monate dauern. Rückmeldungen zu aktuellen Features gebt ihr uns am besten direkt über die Kommentarfunktion im Blog. Oder ihr kontaktiert uns direkt.

Zum Forum

Auf geht’s: Sag uns, was du schon immer einmal in Bezug auf Spreadshop loswerden wolltest. Wir sind wirklich an eurem Feedback interessiert. Ohne würde Spreadshop nicht funktionieren.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar