Menü

Spreadshirt Select Shop des Monats: Waldogs

Spreadshirt Select Shop des Monats: Waldogs

Heute stellen wir Euch eine Shopbetreiberin vor, die nicht nur kreativ, sondern auch außerordentlich geschäftstüchtig ist. Wir haben hinter die Kulissen ihrer hundestarken Erfolgsgeschichte geschaut und präsentieren Euch großartige Designs und ein ausgeklügeltes Marketingkonzept. Ein begeistertes Wau und ein anerkennendes Pfötchen-High-Five gehen an: Waldogs!

Dein Spreadshirt-Shop heißt Waldogs. Was steckt hinter dem Namen?

Der Name ist eine Hommage an meinen Dackel Waldo. Er ist überhaupt der Grund, dass ich Waldogs gegründet habe. Und er ist im Waldogs-Logo als Maskottchen verewigt, so wie es sich gehört.

2015 habe ich mich selbstständig gemacht und damit angefangen, Zeichnungen, Gemälde und Keramikfiguren von Hunden zu verkaufen. Ich bekam unheimlich viel Feedback und immer wieder war der Wunsch dabei meine Designs doch auf T-Shirts, Taschen und anderen Produkten zu verkaufen. So entstand Waldogs.

Waldogs gehört zu den erfolgreichsten Spreadshirt-Shops. Was meinst Du, woran liegt das?

Ich denke, das liegt an zwei Dingen: jeder Menge Arbeit und einem einzigartigen Konzept. Ich stecke mein ganzes Herzblut in Waldogs und da das Ganze ein unendliches Projekt ist, nehme ich auch nur selten mal einen Tag frei. Ich möchte, dass jeder Hundebesitzer das perfekte Produkt findet, egal welcher Rasse sein Hund angehört, welche Farbe, Eigenheit oder Persönlichkeit er hat. Deshalb biete ich über 19.000 Designs bei Waldogs an und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Den größten Teil des Tages entwerfe ich neue Designs, lade sie hoch, kommuniziere über Social Media mit Fans und Kunden und frage nach ihren Wünschen und Ideen. Außerdem erstelle ich Werbeanzeigen und Posts, die ich teile.

Wer genau kauft in Deinem Shop? Und wie erreichst Du Dein Publikum?

Ganz tolle Leute sind das! Hundebesitzer sind sehr unterschiedlich (genau wie ihre Hunde), aber was sie alle vereint, ist die große Liebe zu ihren Tieren. Und genau so geht es mir. Ich kommuniziere vor allem auf der Waldogs-Facebook-Seite sehr viel mit meinen Kunden. Mit ihnen in regelmäßigem Kontakt zu bleiben und auf ihre Wünsche zu reagieren, ist sehr, sehr wichtig.

"Huppari saapui tänään kotiovelle ja on aivan ihana! Materiaali ja malli ovat laadukkaat, ja grafiikka osuu juuri…

Posted by Waldogs on Donnerstag, 7. September 2017

 

Wie steht‘s mit Deinem Marketing: Wendest Du bestimmte Maßnahmen an bzw. verfolgst Du einen Marketing-Plan?

Ich mache keine Pläne, sondern ziehe einfach mein Ding durch. Die Markenidentität von Waldogs hat ganz viel mit Humor und einer positiven Einstellung zu tun, und das versuche ich bei allem was ich tue durchscheinen zu lassen. Ich habe einfach eine ziemlich klare Vorstellung von der Marke Waldogs und von den Leuten, die ich mit ihr erreichen möchte. Das spiegelt sich in jedem Post, den ich schreibe und in jedem Design, das ich entwerfe.

Wie bist Du auf Spreadshirt gekommen? Und was gefällt Dir bei uns besonders gut?

Bevor es Waldogs gab, hatte ich ein paar Sachen für mich selbst bei Spreadshirt gestaltet, deshalb musste ich darüber gar nicht weiter nachdenken. Ich habe mich bei Spreadshirt angemeldet, meine Shops erstellt und mich an die Arbeit gemacht. Was ich an Spreadshirt sehr schätze, ist der hervorragende Kundenservice. Alle sind immer freundlich und positiv eingestellt. Und ihr habt seit einiger Zeit einen finnischsprachigen Kundenservice! Ich weiß nicht, ob das mit Waldogs zusammenhängt, aber ich bin sehr froh darüber. Und ganz speziell möchte ich mich bei meiner ganz persönlichen Spreadshirt-Superwoman Liza bedanken. Sie ist mir eine riesige Hilfe bei allen möglichen Problemen.

Aivan mahtava kuva Anna-Kaisalta, joka voitti arvonnassa Waldogs-shopista toivomansa hupparin! <3 Kuvassa komeilee myös…

Posted by Waldogs on Dienstag, 19. September 2017

 

Wie viel Zeit verbringst Du damit Designs zu erstellen und Dich um den Waldogs-Shop zu kümmern?

Die aktuell über 19.000 Designs habe ich in etwa zwei Jahren erstellt. Das ist jede Menge Upload-Zeit und viel Geklicke. Ich schätze mal, dass ich sieben bis zehn Stunden pro Tag damit verbringe neue Designs zu erstellen und hochzuladen, schon bestehende Designs zu bearbeiten, Produkte zu erstellen und zu kategorisieren. Außerdem erstelle ich Werbeanzeigen, checke regelmäßig meine Social-Media-Kanäle, schreibe und teile neue Beiträge und kommuniziere mit Fans und Kunden. Waldogs ist mein Vollzeitjob und ich mag ihn sehr, deshalb fühlt es sich nicht wie eine lästige Pflicht an. Wobei das stundenlange stumpfsinnige Geklicke bei langen Upload-Sessions mir manchmal schon zusetzt. Aber schließlich ist kein Job perfekt.

Klingt wirklich nach jeder Menge Arbeit. Hast Du schon mal daran gedacht eine Aushilfe anzustellen?

Absolut! Ich könnte mir gut vorstellen, dass mir jemand beim Hochladen der Designs und beim Erstellen von Social-Media-Beiträgen hilft. Es ist also nicht so unwahrscheinlich, dass ich mich in nächster Zeit nach einem fleißigen und hundeverrückten Assistenten umschaue.

Du hast erwähnt, dass Du auch auf Design-Wünsche reagierst. Sind das eher allgemeine Wünsche oder setzt Du auch ganz detaillierte Kundenideen um?

Ich bekomme vor allem Anfragen für Rassen, für die ich noch keine Designs erstelle habe. Oder jemand wünscht sich einen anderen Text. Neue Texte erstelle ich regelmäßig zu den einzelnen Rassen. Einige könnten inzwischen eine Aktualisierung vertragen, auch dahingehend bekomme ich öfter Anfragen. Diese Wünsche lassen sich auch schnell erfüllen. Es gibt aber durchaus auch ganz konkrete Design-Wünsche und ich erstelle auch Logos für Hundehütten und -zwinger. Aber das sind dann Auftragsarbeiten.

Mikähän kotimainen karvapallo tästä tulee…? 😉 www.waldogs.com

A post shared by Waldogs (@waldogsfinland) on

Wie sehen Deine Pläne für die nächste Zukunft aus?

Mein Hauptziel ist einfach immer besser zu werden. Ich habe gerade einen Waldogs-Shop auf Spreadshirts US-Plattform eröffnet und arbeite in jeder freien Minute daran, die mir neben dem Betreiben des finnischen Shops bleibt. Davon abgesehen bereite ich mich langsam auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft vor, indem ich am laufenden Band Designs für neue Rassen erstelle. Dabei orientiere ich mich an den Wünschen, die ich in meinen Social-Media-Kanälen erhalte.

Wie erstellst Du Deine Designs? Gibt es einen bestimmten Ablauf oder wendest Du eine spezielle Technik an?

Ich benutze entweder Laptop und Mouse oder einfach Papier und Bleistift. Vor zweieinhalb Jahren hatte ich noch keine Ahnung, wie man am Computer zeichnet und musste es mir selbst beibringen. Darauf bin ich sehr stolz. Ich erstelle jeden Tag zwischen zehn und sechzig neuer Designs, je nachdem woran ich gerade arbeite. Manchmal zeichne ich eine komplett neue Rasse, die es noch nicht bei Waldogs gibt, an anderen Tagen bearbeite ich ältere Designs, und wieder an anderen Tagen lasse ich einfach meiner Kreativität freien Lauf und zeichne einfach, was mir in den Sinn kommt. Dabei kommt dann zum Beispiel ein Dackel auf Inlineskates heraus oder ein chinesischer Schopfhund, der sich föhnt. Waldogs ist lustig, positiv und auch ein bisschen skurril – wer Waldogs kennt, kennt auch meinen Stil.

Letzte Frage: Warum sind Hunde besser als Katzen?

Hunde bringen einfach mein Herz zum Schmelzen. Aber sowas von!

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar